• IT-Karriere:
  • Services:

Opera Mobile 10.1

Neue Version für S60-Smartphones bringt mehr Geschwindigkeit

Opera hat eine Betaversion von Opera Mobile 10.1 für Symbian-S60-Smartphones veröffentlicht. Sie enthält eine optimierte Rendering Engine mit der neuen Javascript-Engine Carakan sowie der Grafikbibliothek Vega. Standortdaten werden unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Opera Mobile 10.1: Neue Version für S60-Smartphones bringt mehr Geschwindigkeit

Der Einsatz der vom Desktop-Browser Opera 10.60 bekannten Rendering Engine soll den Seitenaufbau auch in Opera Mobile beschleunigen. Hier helfen auch die Javascript-Engine Carakan sowie die Grafikbibliothek Vega.

  • Opera Mobile 10.1 für S60 - Schnellwahlseite
  • Opera Mobile 10.1 für S60 - Webseite mit mehreren Browsertabs
  • Opera Mobile 10.1 für S60 - Optionsdialog
  • Opera Mobile 10.1 für S60 - Seitenansicht
Opera Mobile 10.1 für S60 - Webseite mit mehreren Browsertabs
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. SySS GmbH, Tübingen

Als neue Funktion steht eine Standortbestimmung bereit. Webseiten können also den aktuellen Standort abfragen und verwenden. Damit soll die Suche nach Informationen in der Nähe des Aufenthaltsortes vereinfacht werden. Der Nutzer kann dabei entscheiden, welche Webseite Standortdaten erhalten soll.

Opera Mobile bietet eine Schnellwahl, eine Kennwortverwaltung, Tabbed-Browsing und mittels Opera Turbo soll das Laden von Webseiten vor allem bei schmalen Bandbreiten beschleunigt werden. Opera Link synchronisiert die Lesezeichen sowie Schnellwahleinstellungen zwischen dem mobilen Browser und der Desktop des Browsers.

Die Beta von Opera Mobile 10.1 für Symbian S60 3rd und 5th Edition steht kostenlos über m.opera.com/next als Download zur Verfügung. Wann die fertige Version des Browsers erscheint, teilte Opera nicht mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 389,00€ (Bestpreis)
  2. 379,00€ (Bestpreis)
  3. gratis
  4. 159,90€ + Versand (Bestpreis)

slatch.de 15. Jul 2010

Spar dir 600€, kauf dir ein Nokia statt nem Apple, zieh dir Opera drauf und für die 600...

Uschi12 15. Jul 2010

Danke für die ausführliche Beschreibung deiner Probleme.

Lööööl 15. Jul 2010

*g* das wäre geil.. windows 3.12.. ;)


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /