• IT-Karriere:
  • Services:

Star Trek Online

Weltraumabenteuer in wöchentlichen Episoden

Das außerirdische Volk der Deferi steht im Mittelpunkt von Missionen, die künftig wie TV-Folgen im Wochentakt für föderierte MMORPG-Fans von Star Trek Online veröffentlicht werden sollen. Die Erweiterung Season Two enthält aber auch neue Inhalte für Fans der Klingonen.

Artikel veröffentlicht am ,
Star Trek Online: Weltraumabenteuer in wöchentlichen Episoden

Season Two: Ancient Enemies heißt die erste größere Erweiterung für Star Trek Online, die Ende Juli 2010 kostenlos zum Download bereitstehen soll. Unter anderem plant das Entwicklerteam Cryptic, ab August 2010 wöchentlich neue Episoden mit Missionsnachschub zu veröffentlichen - das Wort Episodes deutet an, dass die Macher damit an die wöchentlich ausgestrahlten Star-Trek-Folgen im Fernsehen erinnern wollen. Im Mittelpunkt dieser Fortsetzungsmissionen soll ein neues, als neutral eingestuftes Volk namens Deferi stehen, dem der Spieler immer wieder im Verteidigungskampf gegen einen Feind helfen kann.

Auch neue Missionen für Spieler, die als Klingone antreten, will Season Two bieten. Darin geht es um Fek'ihri, einen sagenumwobenen Gegner der Gottheit Kahless. Die Entwickler wollen außerdem das Level-Maximum von 45 auf 51 anheben und entsprechend neue Rangstufen für die Föderation und das Klingonische Reich anbieten; zusätzliche Raumschiffe sind ebenfalls geplant. Abwechslung in die teils eher faden Bodenmissionen von Star Trek Online sollen Erstkontakt-Abenteuer bringen, die der Spieler für das diplomatische Corps der Sternenflotte absolviert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99
  2. 4,32€
  3. (-70%) 5,99€
  4. (-74%) 15,50€

MatthewGideon 18. Jul 2010

Naja, das Zeitalter der Textparser ist vorbei. Zudem sind aktuelle Spieler von Teamspeak...

MatthewGideon 18. Jul 2010

Also kein unterschied zu sonstigen Klingonen :p Aber der ist halt schon toll, *ich* kann...

^Andreas... 15. Jul 2010

Man spielt ja "befreite" Borg. Und die fliegen vielleicht nicht mit einem Cube, sondern...

Zev 15. Jul 2010

wäre es zeit für ein MOB tatoo auf deiner strin.

ActionNews 15. Jul 2010

STO gibt es vielerorts schon für 20 Euro ... bei amazon.de z.b. http://www.preistrend.de...


Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


      •  /