Abo
  • Services:
Anzeige
Videobearbeitung: Pitivi bekommt Effekte

Videobearbeitung

Pitivi bekommt Effekte

Das nicht-lineare Video-Schnittprogramm Pitivi wird um eine Effekte-Sammlung aufgestockt. Das Projekt entsteht im Rahmen des Google Summer of Codes unter der Ägide von Programmierer Thibault Saunier.

Der Student und Programmierer Thibault Saunier hat ein Projekt beim Google Summer of Code 2010 eingereicht, das den Filmeditor Pitivi um eine Schnittstelle für Effekte erweitern soll. In seinem Blog präsentierte Saunier den aktuellen Stand der Entwicklung. Das Filmschnittprogramm ist seit Version 10.04 standardmäßig in Ubuntu integriert. In Pitivi fehlt aber noch die Möglichkeit, Videos mit Effekten zu versehen.

Anzeige
  • Effekte in Pitivi
Effekte in Pitivi

Bislang funktioniert die GTK-basierte grafische Schnittstelle für die Konfiguration einzelner Effekte. Wird ein neuer hinzugefügt, passt sich das Konfigurationsfenster an die Optionsauswahl der jeweiligen Effekte an. Es gibt auch ein Framework, mit dem weitere Effekte mit komplexeren Optionen hinzugefügt werden können. Das Aktivieren und Deaktivieren einzelner Effekte funktioniert ebenfalls, wenn auch noch unzuverlässig, wie Saunier in seinem Blog schreibt. Das Entfernen hingegen funktioniere einwandfrei.

Die Suche in einem mit Effekten versehenen Video scheitert momentan noch, die Markierung springt dabei immer an den ersten Frame. Laut Saunier ist das der ärgerlichste Bug, den er sobald wie möglich beheben will. Es fehlt auch noch die Möglichkeit, Effekte auf Keyframe-Ebene zu konfigurieren und per Drag and Drop einzubinden. Das Speichern und Öffnen von Projekten, die Effekte enthalten, funktioniere auch noch nicht.

Laut Saunier sind die fehlenden Funktionen schnell nachgerüstet. Er ist zuversichtlich, dass sein Code bald in das Pitivi-Projekt einfließen wird. Der Quellcode des gegenwärtigen Stands des Projekts liegt in seinem GIT-Repository.


eye home zur Startseite
lool 16. Jul 2010

Aber offenbar immer noch kein deutsch … 10 … was? Äpfel? Birnen? Minuten? Wochen? Jahre?

eierkocher 16. Jul 2010

Blender besitzt mehrere komplett unterschiedliche Modi. Unter anderem einen kompletten...

jt (Golem.de) 15. Jul 2010

Ich wollte nur nicht so negativ sein. Ist korrigiert.

QS 15. Jul 2010

Ist ja nett zu wissen, dass da Entwicklung betrieben wird, aber bis da was fertiges...

Mann im Mond 15. Jul 2010

Dass die XGA-Auflösung nicht ideal ist, dass ist mir nicht neu, mein 5 Jahre altes...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. Chrono24 GmbH, Karlsruhe
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. endica GmbH, Karlsruhe, Heilbronn, Freiburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Redmi Note 4

    androidfanboy1882 | 18:14

  2. Re: Glasfaser an die vorhandenen Masten hängen

    GeeGee | 18:10

  3. Re: Überschriften wollen gelernt sein

    violator | 18:07

  4. Re: Wenn's Geld einbringt, dann eher gegen die...

    Ganta | 18:07

  5. Re: 32Zoll zu groß für Schreibtisch?

    quineloe | 18:06


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel