Abo
  • Services:

Retro

Walkman mit USB-Anschluss und Kopierfunktion

Fans der Musikkassette können mit dem Hideoto des japanischen Herstellers Tec ihre Musiksammlung nun auf den Rechner kopieren. Der Hideoto sieht aus wie ein Walkman aus den 80ern und 90ern und lässt sich über USB mit dem Rechner verbinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Hideoto kann auch als normaler Walkman benutzt werden und besitzt dafür einen Stereoton-Ausgang für einen Kopfhörer. Er wird unterwegs über zwei AA-Akkus oder Batterien mit Strom versorgt. Am Rechner wird die Stromversorgung über das USB-Kabel erledigt.

  • Tec Hideoto
  • Tec Hideoto
  • Tec Hideoto mit ungewöhnlicher Öffnungsvariante für einen Walkman
Tec Hideoto
Stellenmarkt
  1. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum
  2. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern

Die Hauptaufgabe des Hideoto dürfte das Kopieren der Musikkassetten auf den Rechner sein. Dazu ist eine Windows-Software im Lieferumfang enthalten, die für die Umwandlung in MP3, Wav oder WMA-Dateien mit 32 bis 320 Kbit/s sorgt.

Der Tec Hideoto misst 111 x 85 x 30 mm und soll ab August 2010 in Japan für umgerechnet rund 60 Euro in den Handel kommen.

Ob er jemals nach Europa findet, ist unbekannt. Es gibt jedoch Versender, die den Eigenimport ermöglichen. Zum Kaufpreis sind dann noch Zölle, Steuern und der Versand hinzuzurechnen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. bei Caseking kaufen
  3. 39,99€ statt 59,99€
  4. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

MeisterProper 15. Jul 2010

Und wenn man den Inhalt des Linkes auch noch lesen würde: "... In der deutschen...

KennIchDoch 15. Jul 2010

naja. Ich hatte den genauen Betrag nicht mehr im Kopf und mir war es einfach zu heiss, um...

mahatma 15. Jul 2010

Das ist ein weiterer Lizenzierter Verkäufer mit gringfügig geändertem Design. Für €34,90...

Tuete 15. Jul 2010

ich hab noch einen normalen "Walkman" von Panasonic. Der braucht nur 1 Batterie und läßt...

username 84832 15. Jul 2010

und ist bei Weltbild auch sofort lieferbar. wieso kommt das teil dann erst im August in...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


      IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
      IT-Jobs
      Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

      Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
      Ein Bericht von Juliane Gringer

      1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
      2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
      3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

        •  /