Retro

Walkman mit USB-Anschluss und Kopierfunktion

Fans der Musikkassette können mit dem Hideoto des japanischen Herstellers Tec ihre Musiksammlung nun auf den Rechner kopieren. Der Hideoto sieht aus wie ein Walkman aus den 80ern und 90ern und lässt sich über USB mit dem Rechner verbinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Hideoto kann auch als normaler Walkman benutzt werden und besitzt dafür einen Stereoton-Ausgang für einen Kopfhörer. Er wird unterwegs über zwei AA-Akkus oder Batterien mit Strom versorgt. Am Rechner wird die Stromversorgung über das USB-Kabel erledigt.

  • Tec Hideoto
  • Tec Hideoto
  • Tec Hideoto mit ungewöhnlicher Öffnungsvariante für einen Walkman
Tec Hideoto
Stellenmarkt
  1. Global Digital Product Manager (m/w/d)
    GEBR. BRASSELER GmbH & Co. KG, Lemgo
  2. Senior Softwareentwickler (m/w/d) Embedded
    Apex Tool Holding Germany GmbH & Co. KG, Westhausen, Raum Süddeutschland (Home-Office)
Detailsuche

Die Hauptaufgabe des Hideoto dürfte das Kopieren der Musikkassetten auf den Rechner sein. Dazu ist eine Windows-Software im Lieferumfang enthalten, die für die Umwandlung in MP3, Wav oder WMA-Dateien mit 32 bis 320 Kbit/s sorgt.

Der Tec Hideoto misst 111 x 85 x 30 mm und soll ab August 2010 in Japan für umgerechnet rund 60 Euro in den Handel kommen.

Ob er jemals nach Europa findet, ist unbekannt. Es gibt jedoch Versender, die den Eigenimport ermöglichen. Zum Kaufpreis sind dann noch Zölle, Steuern und der Versand hinzuzurechnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MeisterProper 15. Jul 2010

Und wenn man den Inhalt des Linkes auch noch lesen würde: "... In der deutschen...

KennIchDoch 15. Jul 2010

naja. Ich hatte den genauen Betrag nicht mehr im Kopf und mir war es einfach zu heiss, um...

mahatma 15. Jul 2010

Das ist ein weiterer Lizenzierter Verkäufer mit gringfügig geändertem Design. Für €34,90...

Tuete 15. Jul 2010

ich hab noch einen normalen "Walkman" von Panasonic. Der braucht nur 1 Batterie und läßt...

username 84832 15. Jul 2010

und ist bei Weltbild auch sofort lieferbar. wieso kommt das teil dann erst im August in...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mercedes-Benz-COO Schäfer
"Das Heil liegt nicht in 2- oder 7-nm-Chips"

IAA 2021 Der Autokonzern Daimler will sich künftig sehr intensiv um die Herstellung und Lieferung von Chips kümmern - angefangen bei den Wafer-Produzenten.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Mercedes-Benz-COO Schäfer: Das Heil liegt nicht in 2- oder 7-nm-Chips
Artikel
  1. Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
    Cyrcle Phone 2.0
    Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

    Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

  2. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

  3. Smartphones: Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen
    Smartphones
    Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen

    Das Handelsembargo der USA gegen Huawei zeigt Wirkung, wenn auch anders als geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • MM Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /