• IT-Karriere:
  • Services:

Skyfire für Android

Neue Betaversion des Browsers mit Standortbestimmung (Upd.)

Der Browser Skyfire steht in einer weiteren Betaversion für die Android-Plattform als Download zur Verfügung. Die aktuelle Beta trägt die Version 2.2, unterstützt die Standortbestimmung per HTML 5 und bringt kleinere Neuerungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Skyfire für Android: Neue Betaversion des Browsers mit Standortbestimmung (Upd.)

Mit der Beta von Skyfire 2.2 unterstützt der Browser für Android nun auch die HTML-5-Funktion Geolocation. Damit können Webseiten den aktuellen Standort aus dem Browser heraus abfragen. Suchanfragen leitet der Browser an die Websuche von Google weiter. Als weitere Neuerung können diese bequem an Google Video, Google Trends, Twitter oder Amazon weitergereicht werden. Vor allem die Amazon-Suche ist für deutsche Anwender eher nutzlos, weil Suchanfragen immer bei Amazon.com landen.

Stellenmarkt
  1. h.a.l.m. elektronik gmbh, Frankfurt am Main
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Skyfire 2.2 Beta kann nun bei Bedarf als Standardbrowser in Android bestimmt werden. Nur unter Android 2.2 funktioniert das nicht, weil diese Option laut Skyfire dort nicht mehr zur Verfügung steht. Die Zoomknöpfe lassen sich bei Bedarf ausblenden, mittels Kneif- und Spreizgesten lässt sich der Zoombereich einer Webseite ebenfalls verändern, aber erst mit Geräten, auf denen Android 2.x läuft.

Skyfire spielt Flash-Videos komprimiert ab, ohne dass Flash auf dem Mobiltelefon installiert sein muss. Im Vergleich zur Version 2.0 von Skyfire soll die Wiedergabe von Flash-Videos optimiert worden sein. Im Kurztest lief die Wiedergabe von Videos auf Golem.de weiterhin oft nicht an.

Die Betaversion von Skyfire 2.2 für Android ab der Version 1.5 steht ab sofort kostenlos im Android Market oder über die Webseite des Anbieters zum Download bereit.

Bis zur fertigen Version von Skyfire für die Android-Plattform sollen sich auch Silverlight-Inhalte sowie Quicktime und Windows-Media-Daten im Browser anzeigen lassen. Bisher ist auch mit der Version 2.2 in dieser Richtung nichts passiert. Demnach wird es wohl noch eine Weile dauern, bis der Browser in einer fertigen Version vorliegt.

Nachtrag vom 15. Juli 2010, 10:07 Uhr:

Anders als zunächst berichtet, komprimiert die Android-Version von Skyfire keine Webseiten mehr. Der Browser nutzt mittlerweile Webkit als Rendering Engine. Lediglich Videoinhalte werden von einem Server komprimiert und dann an den Browser gesendet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

s60.3rd 15. Jul 2010

Ich hab das "Android" geschickt überlesen, bin also off topic.

ip (Golem.de) 15. Jul 2010

vielen Dank für den Hinweis. Uns ist leider entgangen, dass es diesbezüglich Änderungen...

moin 15. Jul 2010

Ich habe mal nachgeschaut: http://dev.w3.org/html5/spec/Overview.html HTML 5 enthält...

Bergtroll 14. Jul 2010

Na so'n Quatsch! Wer liest den die Artikel auf golem? Wenn ich mich informieren will...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020

Ds Spiel soll für alle aktuellen Plattformen im November 2020 erscheinen.

Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020 Video aufrufen
Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

    •  /