Irontec

Android-Applikationen mit PHP entwickeln

Das spanische Open-Source-Unternehmen Irontec will PHP auf Android-Smartphones bringen. Dazu hat es das Projekt PHP for Android gestartet und eine erste Version veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Irontec: Android-Applikationen mit PHP entwickeln

Mit PHP for Android lassen sich Android-Applikationen in PHP entwickeln. Einen Webserver braucht es dazu nicht, aber es wird eine Kommandozeilenversion von PHP in das Softwarepaket eingebettet, die mit dem Scripting Layer for Android (SL4A), vormals Android Scripting Environment (ASE), kommuniziert.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) - Fachbereich "Modellierung und Simulation"
    BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
  2. Mathematiker / Physiker Underwriting (w/m/d)
    Allianz Lebensversicherungs-AG, Stuttgart
Detailsuche

Ein erstes Entwicklerkit in Form eines inoffiziellen, weil erweiterten ASE-Builds hat Irontec bereits veröffentlicht. Ein Screencast zeigt, wie sich damit PHP-Applikationen für Android-Smartphones bauen lassen.

Die Kommunikation mit der Scripting-Schicht für Android erfolgt über Sockets und JSON, ein Webserver wird auf dem Telefon nicht benötigt. Darüber ist auch der Zugriff auf Funktionen des Telefons möglich, beispielsweise um die aktuelle Position per GPS zu bestimmen.

Details zu PHP for Android finden sich unter phpforandroid.net sowie in einem Interview, das Irontec-Entwickler Iván Mosquera Paulo der Website PHP Classes gegeben hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Not Feeding... 15. Jul 2010

ab und zu stürze ich mich ja gern auf die Trollwiese. Langweilt das nicht langsam, bei...

dddsafff 15. Jul 2010

und somit haben trolle auch einen lebenszweck, die erhalten immerhin eine ganze zunft am...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cybermonday
CPU-Kaufberatung für Spieler

Wir erklären, wann sich ein neuer Prozessor wirklich lohnt und wann man doch lieber warten oder in eine Grafikkarte investieren sollte.
Von Martin Böckmann

Cybermonday: CPU-Kaufberatung für Spieler
Artikel
  1. 400.000 Ladepunkte: Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh
    400.000 Ladepunkte
    Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh

    Am 1. Januar 2023 will Audi seinen Ladedienst Audi Charging starten. Bis zu 0,81 Euro pro kWh werden verlangt.

  2. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

  3. Wo Long Fallen Dynasty Vorschau: Souls-like mit Schwertkampf in China
    Wo Long Fallen Dynasty Vorschau
    Souls-like mit Schwertkampf in China

    Das nächste Souls-like heißt Wo Long: Fallen Dynasty und stammt von Team Ninja. Golem.de hat beim Anspielen mehr Gegner erledigt als erwartet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon & NBB • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Xbox Series S 222€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /