Abo
  • Services:

Navigons MobileNavigator

Neue Version ist fit für iPhone 4 und iOS 4

Navigon hat den MobileNavigator 1.6.0 für das iPhone veröffentlicht. Die aktuelle Version unterstützt das Multitasking von iOS 4, ist an das iPhone 4 angepasst und bringt aktualisiertes Kartenmaterial mit.

Artikel veröffentlicht am ,
Navigons MobileNavigator: Neue Version ist fit für iPhone 4 und iOS 4

Alle neuen Funktionen des MobileNavigator 1.6 sind bereits von der kostenlosen Navigonlösung Select Telekom Edition 1.2.0 bekannt. Diese Spezialversion gibt es kostenlos, wenn das iPhone mit einem Mobilfunkvertrag bei der Deutschen Telekom verwendet wird.

Stellenmarkt
  1. Henry Schein Services GmbH, Langen
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

So ist der MobileNavigator 1.6.0 an das höher auflösende Display des iPhone 4 angepasst und die Multitaskingfunktionen von iOS 4 werden unterstützt. Die Navigationssoftware läuft im Hintergrund weiter, wenn eine andere Applikation aufgerufen wird. Dadurch sind Sprachanweisungen weiter zu hören und die Ortung wird nicht unterbrochen.

Mit der neuen Funktion Clever Parking lassen sich Parkplätze in der Umgebung finden, während Wetter Life eine Wettervorhersage für die Route liefert. Die Funktion Reality View wurde optimiert und zeigt Ausfahrten und Autobahnkreuze auf mehr Strecken und in mehr Ländern. Im Unterschied zur Select Telekom Edition erhält der MobileNavigator zusätzlich aktualisiertes Kartenmaterial und beherrscht Sprachanweisungen auch während der Fußgängernavigation.

Navigon bietet den MobileNavigator 1.6.0 in Apples App Store in der Europaversion derzeit zum Preis von 70 Euro an. Damit ist diese Version preiswerter als die EU-10-Version, die nur Kartenmaterial von 10 EU-Staaten enthält und 75 Euro kostet. Wer die Software bereits erworben hat, erhält das Update kostenlos.



Meistgelesen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 12,99€

foobarbla 21. Jul 2010

korrigiere: bin fast zufrieden.. die voip loesung ist schrecklich und fuer SIP eigentlich...

Peter Maffays... 14. Jul 2010

Selbsterkenntnis ist der erste Schrit... Naja, sicher schon öfter gehört...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /