Facebook mobil

Like-Button in Smartphone-Apps

Facebook wird seine Open-Graph-Plugins schrittweise Entwicklern von iPhone- und Android-Apps zur Verfügung stellen. Das soll Facebook helfen, ein Umfeld für ortsbezogene Werbung zu schaffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Open Graph von Facebook wird mobil und Tools wie der Like-Button werden damit wohl bald in Smartphone-Anwendungen auftauchen. Die Plugins sollen Stück für Stück über Facebooks Softwareentwicklerpakete (SDK) für Android und iPhone OS zur Verfügung stehen.

Stellenmarkt
  1. SAP UI5 Entwickler (m/w/d)
    Hays AG, Schwäbisch Hall
  2. Senior IT Solution Engineer Integration Platform (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Facebooks Mobil-Chef Eric Tseng sieht darin die Möglichkeit, die lokalen Empfehlungen von Freunden mit ortsbezogener Werbung zu vermischen. Tseng war zuvor bei Google als Produktmanager für das Nexus One zuständig.

Mobile Anwendungen könnten laut Tseng etwa Coupons oder Rabatte von Geschäften in der Nähe ausspucken, die Freunde kommentieren oder empfehlen können. Dadurch erhalte die Werbung einen besseren Bezug und werde als weniger aufdringlich wahrgenommen.

Mit der ortsbezogenen Werbung will Facebook zusätzliche Werbekunden ansprechen, etwa kleine Händler. Auf der Konferenz Mobilebeat 2010 bat Tseng deshalb laut eines Cnet-Berichts die anwesenden Entwickler, doch "bitte, bitte" schon jetzt Facebook-Funktionen in ihre Apps zu integrieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Blocker 14. Jul 2010

Mei Gudster, verwechsel hier bitte nicht Ursache und Wirkung! Die überbordende Werbung...

Aubacke 14. Jul 2010

...als ob das auch nur entfernt was mit AJAX zu tun hätte. Golem - IT-News für Profis.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyrcle Phone 2.0
Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
Artikel
  1. Bundesinnenministerium: Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert
    Bundesinnenministerium
    Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert

    Meldebescheinigungen oder Baugenehmigungen warten weiter auf die Digitalisierung.

  2. Stühle und Tische: Ikea bringt Möbel fürs Gaming-Zimmer
    Stühle und Tische
    Ikea bringt Möbel fürs Gaming-Zimmer

    Stühle, höhenverstellbare Tische und Zubehör: Ikea bringt viele Produkte heraus, die sich an Gamer richten - auch Mauspads und Trinkbecher.

  3. Smartphones: Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen
    Smartphones
    Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen

    Das Handelsembargo der USA gegen Huawei zeigt Wirkung, wenn auch anders als geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /