Abo
  • Services:
Anzeige
Test Xbox 360 S: Das Ende der Rasenmäherkonsole

Weniger Lärm und Leistungsaufnahme

Wer sich die neue Xbox 360 kauft, spart das Geld für einen externen WLAN-Adapter, den Microsoft bislang für fürstliche 60 Euro verkauft. Das neue, interne Modul unterstützt neben 802.11 b und g auch den aktuellen Standard n - allerdings nur im 2,4 GHz-, und nicht im 5 GHz-Band. Die 250 GByte große Festplatte ist in einem schmalen Schacht an der Unterseite des Geräts untergebracht. Sie lässt sich leicht entfernen und austauschen - allerdings befindet sie sich in einem speziellen Gehäuse, sprich: Auch in die Xbox 360 S passen keine handelsüblichen Festplatten, sondern nur spezielle Modelle, die wohl wie gehabt nur Microsoft für viel Geld anbieten dürfte. Die Festplatten für alte Xbox-360-Modelle lassen sich nicht verwenden. Generell haben es Besitzer einer Playstation 3 in diesem Punkt besser, weil sie jede handelsübliche Festplatte passender Größe verwenden können.

Die angenehmste Überraschung liefert die Xbox 360 S beim Einschalten: Statt des durchstartenden Laufwerkmotors ist ein lustiges Piepsen zu hören, die Lüftung springt ganz dezent an - und es bleibt still. Die Ingenieure bei Microsoft haben es tatsächlich geschafft, eine leise Konsole zu konstruieren. Zwar ist das DVD-Laufwerk immer noch nicht das leiseste seiner Klasse, aber wer seine Spiele auf Festplatte installiert - DVDs müssen weiterhin im Laufwerk liegen-, der kann anschließend tatsächlich fast ohne Geräuschbelästigung zocken.

Anzeige
  • Verschiedene Xbox-360-Modelle unter Last...
  • ... und im Ruhemodus während das Dashboard aktiv ist.
  • Netzteile der ersten und letzten Generation der Xbox 360.
  • Microsoft hat das Netzteil deutlich geschrumpft.
  • Wer von einer alten Xbox 360 Daten übernehmen will kann dies mit Zubehör direkt machen.
  • Der USB-Adapter wird einfach an die Festplatt gesteckt.
  • Die Glanzoberfläche der Xbox 360 Slim...
  • ... muss häufig geputzt werden.
  • Front der Xbox 360 Slim
  • Die Festplatte ist jetzt unter einer Klappe...
  • ... und kann leicht herausgezogen werden.
  • SATA-Anschlüsse.
  • Altes und neues Festplattenformat. In beiden Gehäusen steckt eine 2,5-Zoll-Festplatte.
  • Anschlüsse der Xbox 360 Slim.
  • Das Standard-AV-Kabel...
  • ... verdeckt den HDMI-Anschluss.
  • Xenon (links) und die kleinere Xbox 360 Slim.
  • Aus der Anfangs spärlichen Anschlussausstattung...
  • ... ist im Laufe der Jahre eine große Auswahl geworden.
  • Xbox 360 Slim (oben) und das alte Modell (unten).
Verschiedene Xbox-360-Modelle unter Last...

Unter dem Strich ist der Geräuschpegel etwa so hoch wie bei einer Playstation 3, subjektiv minimal höher als bei einer PS3 Slim. Er bleibt auch bei hohen Temperaturen - sei es aufgrund längerer Sessions oder wegen einstrahlender Sonne - erstaunlich niedrig. Dann steigt allerdings die Temperatur der Konsole spürbar an, insbesondere die Lüftungsschlitze werden heiß - dort sollte in jedem Fall ausreichend Raum für die Abluft sein.

Die Xbox 360 S ist genauso schnell wie die älteren Versionen - kein Wunder, denn nach wie vor arbeiten die drei PowerPC-Kerne von IBM mit 3,2 GHz. Die Leistungsaufnahme der Microsoft-intern "Valhalla" genannten Revision ist dennoch gesunken: Statt wie bei der letzten Modellversion Jasper zeigt der Zähler im Dashboard-Modus rund 57 statt 87 Watt, unter Last - beim Spielen von GTA 4 - sind es 61 statt 107 Watt. Bemerkenswert ist, dass der Unterschied zwischen dem Ruhe- und dem Lastmodus kaum noch ins Gewicht fällt - bei früheren Hardwareversionen machte der Unterschied noch bis zu einem Drittel der Werte aus.

Fazit

Wer derzeit mit dem Kauf einer Xbox 360 liebäugelt, sollte unbedingt zur Slim-Version greifen - allein schon wegen des familienkompatiblen Geräuschpegels, aber auch aufgrund der niedrigen Leistungsaufnahme und des eingebauten WLAN-Adapters. Etwas mehr ins knobeln dürften Spieler kommen, die bereits eine voll funktionsfähige Xbox 360 mit allem Drum und Dran besitzen. Ihnen bietet die neue Hardware keinen echten Zusatznutzen, vom leiseren Spielerlebnis mal abgesehen. Die eingesparten Watt fallen nur bei Extremzockern gegenüber den fälligen Anschaffungskosten irgendwann ins Gewicht.

 Test Xbox 360 S: Das Ende der Rasenmäherkonsole

eye home zur Startseite
elitezocker.de 19. Dez 2010

Weil Du Dich zu Wort gemeldet hast.

Missingno 16. Jul 2010

Bei der Xbox 360 (Premium) war von Anfang an ein Funk-Controller dabei. Nur die Core...

Brausepaul 16. Jul 2010

Das sagt uns doch das Wort schon Personal Computer. Der Zuse war ein Computer im...

at 1 16. Jul 2010

warum schreibst du adapter mit einem B? hast auch nicht gerade die weisheit mit löffeln...

Missingno 16. Jul 2010

Und ein Quantensprung ist eine minimalste Änderung, wird aber als große Sensation...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Medion AG, Essen
  3. bintec elmeg GmbH, Nürnberg, Peine, Berlin, Landsberg
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Game of Thrones, The Big Bang Theory)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Neue Firmware

    Zwangsupdate für DJIs Spark-Drohne gegen Abstürze

  2. High Speed Rail

    Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  3. iPhone am Steuer

    Apple will an Autounfällen nicht schuld sein

  4. Filmfriend

    Kostenloses Videostreaming für Bibliothekskunden

  5. EMotion

    Fisker-Elektroauto soll in 9 Minuten Strom für 200 km laden

  6. Electronic Arts

    Hunde, Katzen und Weltraumschlachten

  7. Microsoft

    Age of Empires 4 angekündigt

  8. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  9. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  10. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: "Überraschendes Aus"

    Muhaha | 11:04

  2. Re: Und hier ist das nervige Problem

    My1 | 11:04

  3. Re: Parallele Filmleihe

    Kleba | 11:04

  4. Re: Nicht so bescheuert wie es auf den Ersten...

    Kondratieff | 11:01

  5. Re: hoffentlich auch wieder einen LAN Modus

    Elgareth | 11:01


  1. 10:58

  2. 10:21

  3. 09:52

  4. 09:02

  5. 07:49

  6. 07:23

  7. 07:06

  8. 20:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel