Jimmy Schulz

Bald Handys, Notebooks und iPads im Bundestag?

Die moderne Technik macht auch vor der Politik nicht Halt. Abgeordnete könnten künftig mit Handy, Notebook und iPad im Bundestag sitzen. Der Vorsitzende des Geschäftsordnungsausschusses, Thomas Strobl (CDU), sagte in einem Interview, man könne sich der Digitalisierung nicht verschließen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Digitalisierung kommt. Gesetzesvorlagen werden wohl zunehmend digitalisiert vorliegen. IT-Technik gehört zum Arbeitsgerät. Man kann sich dem nicht verschließen", sagte Strobl dem Kölner Stadtanzeiger. Allerdings dürfe der Einsatz durch die Abgeordneten nicht exzessiv geschehen und den Parlamentsbetrieb stören.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum
  2. Mitarbeiter/in (m/w/d) IT-Helpdesk/IT-Support
    Rudolf Wöhrl SE, Nürnberg
Detailsuche

Der Geschäftsordnungsausschuss des Deutschen Bundestages werde sich das Thema "in der Sommerpause sehr gründlich anschauen", schließlich werde die Geschäftsordnung des Bundestages ohnehin stetig weiterentwickelt.

Ausgangspunkt für die Diskussion ist das Verhalten des FDP-Abgeordneten Jimmy Schulz. Er ging Anfang Juni 2010 mit einem iPad ans Rednerpult des Bundestages. Das sorgte für Aufruhr, denn schließlich war Abgeordneten die Nutzung von Handys und Notebooks im Plenum bisher nicht erlaubt gewesen. Schulz geht davon aus, dass die Nutzung von Tablets künftig zugelassen wird, denn ein iPad sei "doch unauffälliger als eine großformatige Zeitung mit nackten Frauen auf der Vorderseite", sagte der FDP-Politiker der Zeitung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


oldmcdonald 14. Jul 2010

Leider wahr. Mich wundert ja, dass man in der Überschrift nicht gleich "iPhone, MacBook...

Rattenfaenger 14. Jul 2010

Jawoll! Wo kämen wir auch hin, wenn es unter den Politikern mehr und mehr Leute geben...

Themenstarter 14. Jul 2010

http://www.facebook.com/AngelaMerkel ausnahmsweise mal kein schrott-link :)

kebab 14. Jul 2010

falsch. siehe http://en.wikipedia.org/wiki/BlackBerry_Enterprise_Server. gerade darum...

TutWirklichNixZ... 14. Jul 2010

Wieso... Seit IPad muss man das ja auch nicht mehr wissen. Man dappt einfach mit dem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Y - The Last Man
Eine Welt der Frauen

Vor knapp 20 Jahren wurde das erste Comic-Heft veröffentlicht, einige Jahre war die Fernsehserie Y - The Last Man in Entwicklung. Jetzt ist sie endlich bei Disney+.
Eine Rezension von Peter Osteried

Y - The Last Man: Eine Welt der Frauen
Artikel
  1. Call of Duty: Vanguard schon in der Beta von Cheatern geplagt
    Call of Duty
    Vanguard schon in der Beta von Cheatern geplagt

    Die uralte Code-Basis fällt Activision auf die Füße. Schon jetzt klagen Spieler der Beta-Version des neuen Call of Duty über Cheater.

  2. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

  3. Five9: US-Regierung prüft Zoom-Übernahme auf Sicherheitsrisikos
    Five9
    US-Regierung prüft Zoom-Übernahme auf Sicherheitsrisikos

    Die Übernahme von Five9 für fast 15 Milliarden US-Dollar durch Zoom wird wegen vermeintlichen nationalen Sicherheitsinteressen in den USA überprüft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • Gran Turismo 7 25th Anniversary PS4/PS5 vorbestellbar 99,99€ • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Astro Gaming A20 + Deathloop PS5 139,99€ [Werbung]
    •  /