Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung: Datenprojektoren im 16:10-Format

Samsung

Datenprojektoren im 16:10-Format

Samsung hat vier neue LCD-Projektoren vorgestellt, die Bilder im 16:10-Format erzeugen können. Die Auflösung der Geräte liegt bei 1.280 x 800 Pixeln. Unterschiede bestehen vor allem in der Helligkeit.

Die Projektoren erreichen zwischen 2.200 (SP-M220W und SP-M225W) und 2.500 ANSI-Lumen (SP-M250W und SP-M255W). Sie wiegen ungefähr 2,5 kg und gelten deshalb noch als transportable Geräte. Die Bildgeometrie können sie mit einer automatischen, digitalen Keystone-Korrektur einstellen, so dass der Vorführer selbst keine Einstellungen vornehmen muss.

Anzeige
  • Samsung M-Serie
  • Samsung M-Serie
  • Samsung M-Serie
  • Samsung M-Serie
  • Samsung M-Serie
Samsung M-Serie

Beim SP-M225W und SP-M255W ist ein USB-Anschluss vorhanden, über den können Dateien direkt auf einem USB-Stick ohne Umweg über den Rechner dargestellt werden. Das funktioniert mit Office 97 bis 2007 sowie PDFs und Musikdateien (*.mp3, *.wma), JPEGs und einigen Filmformaten wie WMV, MP4 und MPEG1.

Die Geräte messen 279 x 229 x 79 mm und kommen im Eco-Modus auf 31 dB(A). Der hellste Modus sorgt für ein Lüftergeräusch von 36 dB(A). Die kleinste Bildgröße liegt bei 76 cm Diagonale, die größte bei rund 10 Metern. Die Projektionsabstände lassen sich zwischen einem und 14 Metern variieren.

Neben einem HDMI-Anschluss ist auch ein VGA- und ein Component-Eingang vorhanden. Dazu kommt ein Monolautsprecher mit 7 Watt. Die Lampen der Projektoren sollen im ECO-Modus bis zu 5.000 Stunden laufen.

Der Samsung SP-M220W soll 630 Euro kosten und der SP-M250W 660 Euro. Beide sollen ab August 2010 in den Handel kommen. Der SP-M225W wird für rund 670 Euro verkauft und der SP M255W schlägt mit rund 720 Euro zu Buche.


eye home zur Startseite
Ritter von NI 14. Jul 2010

Haben die den Trend verpasst? Ich dachte, 16:10 ist tot. Das kauft doch keiner. Steht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte
  2. comemso GmbH, Ostfildern
  3. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. heute bis zu 27% günstiger
  2. (u. a. Angebote aus den Bereichen Games, Konsolen, TV, Film, Computer)
  3. 59,90€ statt 69,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  2. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern
  3. Mobileye Intel will 100 autonom fahrende Autos auf die Straßen lassen

  1. Re: Immerhin ne alternative zu hd+

    DonOmerta | 21:39

  2. Re: Hört sich für mich wie eine riesen...

    Proctrap | 21:39

  3. Re: Bei Amazon = 60 Euro im Jahr, sonst 30 Euro?!

    genussge | 21:38

  4. Re: traurige entwicklung

    Hotohori | 21:34

  5. Re: Haut ab mit euren beschissenen 20 Sekunden...

    Bluejanis | 21:34


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel