Abo
  • Services:
Anzeige
Worldwide Telescope: Microsoft zeigt das Weltall in 3D

Worldwide Telescope

Microsoft zeigt das Weltall in 3D

Mit der neuen Version des Worldwide Telescope hat Microsoft eine riesige Karte des Sternenhimmels vorgestellt, mit der Nutzer den Weltraum erkunden können. Neu ist eine hochauflösende 3D-Karte des Mars. Die Nasa bietet sogar geführte Touren über den Nachbarplaneten an.

Microsoft und die US-Weltraumbehörde Nasa machen den Mars dreidimensional: Mit der neuen Version des virtuellen Fernrohrs Worldwide Telescope (WWT) können Nutzer das Weltall und vor allem unseren Nachbarplaneten erkunden. Diese Version ist laut Microsoft "die bislang größte nahtlose 3D-Karte des nächtlichen Sternenhimmels".

Anzeige

Mars in 3D

Zu den Erweiterungen des WWT gehört eine 3D-Karte des Mars, die aus mehreren zehntausend Bildern besteht, die die US-Weltraumbehörde Nasa gestellt hat. Gemacht hat sie der Mars Reconnaissance Orbiter, der auch schon Wasser auf der Marsoberfläche entdeckt hat. Dessen Kamera High Resolution Imaging Science Experiment macht Bilder mit mehr als einer Milliarde Pixel.

  • Microsofts neue Version des Worldwide Telescope (WWT)... (Bild: Microsoft)
  • ... ermöglicht es, den Mars... (Bild: Microsoft)
  • ... auf einer hochaufgelösten 3D-Karte zu erkunden (Bild: Microsoft)
  • Die Bilder stammen von der Nasa,... (Bild: Microsoft)
  • ... genauer gesagt von einem Mars-Orbiter (Bild: Microsoft)
  • Die Weltraumbehörde will mit den Bildern wissenschaftlichen Nachwuchs inspirieren (Bild: Microsoft)
  • Microsoft hat die Bilder zu einer gigantischen Sternenkarte zusammengesetzt,... (Bild: Microsoft)
  • ... die unser Sonnensystem, etwa den Jupiter... (Bild: Microsoft)
  • ... oder den Mond, zeigt... (Bild: Microsoft)
  • ... aber auch die unendlichen Weiten, wie die Andromedagalaxie...  (Bild: Microsoft)
  • ... oder die Spiralgalaxie Messier 81 (Bild: Microsoft)
  • Im Orion Nebel... (Bild: Microsoft)
  • ... befindet sich der Pferdekopfnebel (Bild: Microsoft)
  • Zwei mal alt und neu: Das Sternbild Schütze vor... (Bild: Microsoft)
  • ... und nach der Bearbeitung für das WWT (Bild: Microsoft)
  • Das Gleiche beim das Sternbild  Skorpion (Bild: Microsoft)
  • Die verbesserten Übergänge zwischen Einzelbildern sind gut erkennbar (Bild: Microsoft)
Microsofts neue Version des Worldwide Telescope (WWT)... (Bild: Microsoft)

Die Bilder wurden zu einer hochaufgelösten 3D-Karte des Mars zusammengesetzt, durch die der Nutzer navigieren und den Planeten erkunden können. Das geht auf eigene Faust oder mit kundiger Führung: Nasa-Wissenschaftler bieten zwei Videotouren über den Mars an. Eine Tour erläutert anhand von drei möglichen Landeplätzen die Geologie des Planeten. Die andere beschäftigt sich mit Frage nach Leben auf dem Mars.

Künftige Forscher inspirieren

"Wir hoffen, dass das die nächste Generation von Forschern dazu inspiriert, die wissenschaftlichen Entdeckungen weiterführen", sagte Pete Worden, Chef des Ames Research Center der Nasa im kalifornischen Moffett Field. Der Mars gilt als nächstes Ziel der bemannten Raumfahrt. US-Präsident Barack Obama will Mitte der 30er Jahre unseres Jahrhunderts erstmals Menschen in die Marsumlaufbahn schicken.

Die Sternenkarte ist im Rahmen des Microsoft-Forschungsprojekts Terapixel entstanden. Als Datenbasis dienen Weltraumbilder, die Teleskope auf der Erde und im Weltraum in den vergangenen 50 Jahren aufgenommen haben. Die Bilder wurden zu einer nahtlosen, sphärischen Karte zusammengefügt, mit der Wissenschaftler und Hobbyastronomen den Weltraum erkunden können.

Das geht auf einem Windows-Rechner (ab Windows XP mit Service Pack 2) oder einem Mac (OS X). Für beide System steht ein Webclient zur Verfügung. Für Windows gibt es zusätzlich noch ein eigenes Programm. Die neue Version des Worldwide Telescope wurde im Rahmen des Faculty Summit 2010 von Microsoft Research vorgestellt, der gegenwärtig am Microsoft-Firmensitz in Redmond im US-Bundesstaat Washington stattfindet.


eye home zur Startseite
Multiple... 14. Jul 2010

Multiple = mehr als 1. Außerdem: OSX, Windows 7, Windows Vista, Windows XP, ... ;)

LWB 14. Jul 2010

Gewinnmaximierung bei einem kostenfreien Programm..hhmm

BuckRogers 14. Jul 2010

bitte hier schauen: http://www.celestia.info/

BuckRogers 14. Jul 2010

bitte ;-D ps. Celestia ist sehr SEHR umfangreich, allein die Planetentexturen sind...

ß 14. Jul 2010

.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  4. über Hays AG, Celle


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Datentransfer in USA EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Kippschalter, Mäuseklavier

    abufrejoval | 20:04

  2. Re: Die Deutschen:

    stiGGG | 20:01

  3. "trojan inside" wird viel besser passen

    seriousssam | 20:00

  4. Re: Lass die Dinger einfach mal in die Praxis kommen

    McWiesel | 19:56

  5. Re: Überschriften wollen gelernt sein

    Anonymouse | 19:44


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel