Mobiler Browser

Opera Mini 5.1 für Android ist da

Die fertige Version von Opera Mini 5.1 für Android-Smartphones steht ab sofort zum Download bereit. Seit der Beta 2 von Opera Mini 5 sind ein paar neue Funktionen dazu gekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobiler Browser: Opera Mini 5.1 für Android ist da

Opera Mini 5.1 kann auf einem Android-Smartphone bei Bedarf als Standard-Browser eingestellt werden. Das war mit der Beta 2 von Opera Mini 5 noch nicht möglich. Außerdem sollen sich Webseiten auf Android-Geräten mit hoher Displayauflösung besser präsentieren. Dazu wurden die Fonts im Browser überarbeitet. Auch das kinetische Scrollen wurde optimiert. Ansonsten stehen die Funktionen der Betaversion zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer / Anforderungsmanager (w/m/d) - Bildungstransfer
    Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Freiburg im Breisgau
  2. SAP Logistik-Berater (m/w/x) mit Fokus auf SD - SAP Logistic
    über duerenhoff GmbH, Darmstadt
Detailsuche

Opera Mini unterstützt Browsertabs, besitzt einen Downloadmanager sowie eine Kennwortverwaltung, um sich bequem auf oft besuchten Webseiten anmelden zu können. Außerdem wird Opera Link unterstützt, um Browsereinstellungen zwischen Mobiltelefon und der Desktopversion von Opera zu synchronisieren. Dabei werden unter anderem Lesezeichen und Schnellwahleinstellungen übernommen.

  • Opera Mini 5.1 auf Android - Schnellwahlseite
  • Opera Mini 5.1 auf Android - Tab-Übersicht
  • Opera Mini 5.1 auf Android - Browser-Einstellungen
  • Opera Mini 5.1 auf Android
  • Opera Mini 5.1 auf Android - Vollbildmodus
Opera Mini 5.1 auf Android - Schnellwahlseite

Der Browser berücksichtigt den Lagesensor des Mobiltelefons, der Suchen- und Zurückknopf von Android-Geräten wird ebenfalls unterstützt. Der Menüknopf ist weiterhin funktionslos. Die Opera-Mini-Einstellungen können nur über den Browser aufgerufen werden. Auch die typischen Kneif- und Spreizgesten werden unterstützt. Das kann allerdings abhängig vom verwendeten Android-Gerät sein, so dass es nicht auf allen Geräten funktioniert.

Opera Mini nutzt eine Server-Client-Architektur. Dabei werden die Webseiten vor der Übertragung zum Client komprimiert und an das Display des Mobiltelefons angepasst. Damit sollen Webseiten vor allem bei schmaler Bandbreite deutlich schneller geladen werden als in anderen Browsern. Soll eine Website im Ganzseitenformat dargestellt werden, wird sie nur schematisch angezeigt, was nicht dem Original entspricht.

Opera Mini 5.1 kann über m.opera.com oder den Android Market heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


fuzzy 15. Jul 2010

Ja, geht.

katzenpisse 14. Jul 2010

Kann man dem Opera Mini irgendwie AdBlock beibringen? Da die Seiten ja über die Opera...

katzenpisse 14. Jul 2010

Bei mir geht der ab wie ein Moped und die GUI finde ich besser durchdacht als bei Dolphin.

OperaFanBoy 14. Jul 2010

Hast du generelle Probleme mit deiner Hand, sprich Wurstfinger oder Fettfinger, oder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyrcle Phone 2.0
Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
Artikel
  1. Bundesinnenministerium: Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert
    Bundesinnenministerium
    Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert

    Meldebescheinigungen oder Baugenehmigungen warten weiter auf die Digitalisierung.

  2. Stühle und Tische: Ikea bringt Möbel fürs Gaming-Zimmer
    Stühle und Tische
    Ikea bringt Möbel fürs Gaming-Zimmer

    Stühle, höhenverstellbare Tische und Zubehör: Ikea bringt viele Produkte heraus, die sich an Gamer richten - auch Mauspads und Trinkbecher.

  3. Smartphones: Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen
    Smartphones
    Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen

    Das Handelsembargo der USA gegen Huawei zeigt Wirkung, wenn auch anders als geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /