Abo
  • Services:
Anzeige
Acer: Design-Netbook Aspire One D260 auch mit Android OS

Acer

Design-Netbook Aspire One D260 auch mit Android OS

Das neue 10-Zoll-Netbook Aspire One D260 ist vor allem was fürs Auge. Das Design ist neu, es gibt verschiedene Gehäusefarben, auf unnötige Aufkleber wurde verzichtet - und laut Acer kann das Gerät alternativ auch mit Android genutzt werden.

Acer bietet das Aspire One D260 in vier verschiedenen Farbgebungen an - "Cool Purple", "Moon Shadow", "Onyx Black" und "Think Pink". Auf dem Deckel findet sich ein Aspire-One-Logo in Chrom-Optik, der Power-Knopf ist transparent und um die Tastatur herum hat Acer aus ästhetischen Gründen auf die zur Unsitte gewordene Aufkleberflut verzichtet. Vor der Tastatur sitzt ein Multi-Gesture-Touchpad.

Anzeige

Technisch bietet das Aspire One D260 kaum Überraschungen. Das 10,1-Zoll-Display (25,6 cm) bietet eine LED-Hintergrundbeleuchtung und 1.024 x 600 Pixel (WSVGA), 200 Nits. Der 16:9-Bildschirm und ist wahlweise in glänzender oder matter Ausführung (bei Moon Shadow und Cool Purple) zu haben.

  • Acer-Netbook Aspire One D260 - in der Farbgebung Cool Purple
  • Acer-Netbook Aspire One D260 - in der Farbgebung Cool Purple
  • Acer-Netbook Aspire One D260 - in der Farbgebung Cool Purple
  • Acer-Netbook Aspire One D260 - in der Farbgebung Cool Purple
  • Acer-Netbook Aspire One D260 - in der Farbgebung Cool Purple
  • Acer-Netbook Aspire One D260 - in der Farbgebung Cool Purple
  • Aspire-One-Schriftzug auf den neuen D260-Modellen
Acer-Netbook Aspire One D260 - in der Farbgebung Cool Purple

Modellabhängig wird eine Intel-Atom-CPU vom Typ N455 oder N450 und mit 1 GByte DDR2- oder DDR3-Speicher verbaut. Wird der Speicherriegel entfernt, kann er maximal durch einen mit 2 GByte ersetzt werden. Dazu kommen Intels NM10-Express-Chipsatz und GMA3150-Onboardgrafik.

Je nach Modell steckt eine 2,5-Zoll-SATA-Festplatte mit einer Kapazität von 160 oder 250 GByte im Aspire One D260. Dazu kommen ein Speicherkartenleser, USB-2.0-Schnittstellen, WLAN nach 802.11b/g/n und eine Fast-Ethernet-Schnittstelle (10/100 MBit/s). Als Optionen gibt es auch Bluetooth 3.0+HS und ein UMTS-Modem. Eine Webcam mit einer Auflösung von 1.280 x 1.024 Bildpunkten sitzt über dem Display.

Abhängig davon, ob ein 3-Zellen- (2200mAh) oder 6-Zellen-Akku (4400mAh) verwendet wird, beträgt die Laufzeit zwischen 4 und 8 Stunden. Die Ladezeit soll im Vergleich zu Vorgängern um ein Drittel verkürzt worden sein. Mit dem größeren Akku wiegt das 258,5 x 185 x 24 mm messende Netbook 1,25 kg. Mitgeliefert wird ein platzsparendes Steckernetzteil namens Minigo.

Das neue Aspire One D260 kann über eine optionale Dual-Boot-Funktion nicht nur Windows 7 Starter ausführen, sondern wahlweise auch Googles Android OS booten. Laut Hersteller sind die neuen Netbooks ab Juli 2010 ab 299 Euro im Handel erhältlich.


eye home zur Startseite
derda 14. Jul 2010

also 1280x800 lasse ich mir ja gerade noch gefallen aber 1366x768 ist der größte Blödsinn...

nuffi 14. Jul 2010

das würde das gerät preislich deutlich attraktiver machen!

abro 14. Jul 2010

schwarze lenovo-klötze? was ist dein problem? das ist ein männliches design ohne...

Mit_linux_wär_d... 13. Jul 2010

Für die meisten wird das wohl zutreffen. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass einige...

Anonymer Nutzer 13. Jul 2010

schaue unten oder gebe in Google mal ein: "Android auf Netbook" Sollte angeblich, laut...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 1 Monat für 1€

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    delphi | 06:16

  2. Re: Unity weiter nutzen

    ve2000 | 04:56

  3. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    ve2000 | 04:44

  4. Re: Unverschlüsselte Grundversorgung

    teenriot* | 04:41

  5. Re: The end.

    lottikarotti | 03:15


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel