BMW

iPod-Out-Interface im Bordcomputer

BMW macht seine Bordcomputer kompatibel zu iPod Out. Ein iPhone oder iPod touch mit iPhone OS 4 (iOS4) liefern dabei eine auf Fahrzeuge angepasste Oberfläche, die auf dem Bordbildschirm eingeblendet und mit den Bedienelementen des Fahrzeugs gesteuert wird.

Artikel veröffentlicht am ,
BMW: iPod-Out-Interface im Bordcomputer

Das Besondere von iPod Out ist, dass neue iPod-Funktionen automatisch unterstützt werden und kein Firmwareupdate des Bordcomputers nötig ist. Außerdem steht Autofahrern eine gewohnte iPod-Umgebung zur Steuerung der Musikwiedergabe zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Business Analyst Digital Sales für die Abteilung Kundenprozesse, -anwendungen & -daten (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Technische/r Sachbearbeiter/-in (m/w/d) im Bereich Datenschutz
    Der Bundes­beauftragte für den Datenschutz und die Informations­freiheit, Bonn
Detailsuche

Mit iPod Out können im BMW oder Mini auch individuelle Wiedergabelisten oder die 2008 eingeführte Genius-Funktion genutzt werden. Genius stellt aus den im iPod touch oder iPhone gespeicherten Dateien eine Wiedergabeliste aus miteinander harmonisierenden Songs zusammen.

Laut BMW war die iPod-Out-Integration nicht einfach, soll aber kurz vor der Vollendung stehen. An der Entwicklung sind das BMW Forschungs- und Entwicklungszentrum in München und das BMW Group Technology Office Palo Alto im Silicon Valley in Kalifornien beteiligt.

  • iPod Out im BMW-Bordcomputer
  • Vertraute iPod-Bedienoberfläche mit den Cockpit-Bedienelementen steuern
  • iPod-Musikwiedergabe neben GPS-Navigation
  • iPod Out im BMW-Bordcomputer
  • iPod Out im BMW-Bordcomputer
  • iPod Out bringt Genius-Musiklisten in den BMW und Mini
  • Musikauswahl über iPod-Out
  • iPod Out im BMW-Bordcomputer
  • iPod Out im BMW-Bordcomputer
  • iPod Out im BMW-Bordcomputer
  • iPod Out im BMW-Bordcomputer
  • iPod Out im BMW-Bordcomputer
  • iPod Out im BMW-Bordcomputer
iPod Out im BMW-Bordcomputer

Ab 2011 sollen BMW- und Mini-Automobile damit ausgestattet sein - ein Firmwareupgrade für bestehende Autos wurde nicht angekündigt. Voraussetzung für die iPod-Out-Nutzung ist zudem ein iPhone 3G, 3GS, iPhone 4 oder iPod touch der zweiten oder dritten Generation, jeweils mit installiertem iOS4.

Nachtrag vom 13. Juli 2010, um 11:20 Uhr:

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Auf Nachfrage von Golem.de bezüglich der Nachrüstbarkeit von iPod Out erklärte ein BMW-Sprecher: "Wir konzentrieren uns hier vorrangig auf die Integration dieser Funktion in die neuen Modelle, eine Nachrüstlösung ist bisher nicht geplant (aber mittelfristig nicht grundsätzlich ausgeschlossen). Die elektronische Architektur unserer Modelle spreizt sich in der Ausprägung je nach Modell und Modelljahr deutlich (Hard- und Software). Das macht ein Nachrüsten für gebrauchte Modelle sehr komplex." Ein neuer, dann auch iPhone-4-kompatibler Snap-In-Adapter wird voraussichtlich erst zur Einführung der iPod-Out-Unterstützung verfügbar sein. Bis dahin empfiehlt BMW als Alternative ein Y-Kabel für USB und analoges Audio (AUX).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


tomtomtomtom 14. Jul 2010

Apple und BMW haben ähnlich ausgerichtete Zielgruppen: Premiumsegment: Kunden, die sich...

Hans Blafoo 14. Jul 2010

So ein Blödsinn. Der Beifahrer kann das System auch benutzen oder etwas einstellen...

scorpion-c 14. Jul 2010

Was ist eine Standardhalterung? Doch wohl eine Sache der Handy Hersteller und da...

Trollfeeder 14. Jul 2010

Wenn du mir erklärst warum du ThommyHommy zitierst und dann eine Frage zu meinem Posting...

It'sa me, Mario 13. Jul 2010

Nicht ganz. Es ist z.B die bessere Alternative, wenn Du ihn 10 Jahre lang fahren möchtest.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design

Das Surface Pro 8 ist da und sieht komplett anders aus. Das reicht von kleineren Displayrändern zu einem dünneren Chassis.

Microsoft: Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design
Artikel
  1. Surface Laptop Studio: Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen
    Surface Laptop Studio
    Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen

    Statt eines neuen Surface Book bringt Microsoft ein völlig neues Gerät heraus. Der Surface Laptop Studio hat ein ungewöhnliches Scharnier.

  2. Malware: Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen
    Malware
    Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen

    Neben den Kliniken seien auch Bildungseinrichtungen von dem Malware-Angriff betroffen. Sicherheitshalber wird nun mit Papier und Stift gearbeitet.

  3. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital + 2. Dualsense + FIFA 22 mit o2-Vertrag bestellbar • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniv. vorbestellbar 99,99€ [Werbung]
    •  /