• IT-Karriere:
  • Services:

Elektronische Unterschrift

Wacom stellt Signaturtablett mit Farbdisplay vor

Wacom hat mit dem STU-520 ein kleines Tablett mit Farbbildschirm vorgestellt, auf dem Kunden unterschreiben können. Die eigenhändige Unterschrift wird so beispielsweise für den Kartenbezahlvorgang gespeichert. Die Displayfläche soll unter anderem Werbung anzeigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das LCD-Signaturtablett STU-520 von Wacom ist vornehmlich für Banken, Hotels oder den Einzelhandel gedacht und wird mit einem schnur- und batterielosen Stift bedient. Neben der Koordinaten der Stiftspitze erkennt das Signaturtablett die Druckintensität des Stiftes. Die Daten lassen sich von der Software auswerten und zum Beispiel als erweitertes Unterschriftprofil nutzen.

  • Wacom STU-520
Wacom STU-520
Stellenmarkt
  1. GS electronic Gebr. Schönweitz GmbH, Rheine
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Das eingelassene Display im Breitbildformat (10,4 x 6,5 cm) erreicht eine Auflösung von 800 x 480 Pixel. Neben der Unterschrift können beliebige Grafiken und auch Schaltflächen eingeblendet werden, womit der Kunde zum Beispiel einfache "Ja-Nein"-Fragen mit dem Stift anklicken kann.

Das Wacom STU-520 soll ab Herbst 2010 erhältlich sein. Einen Preis nannte Wacom noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Apocalypse Now für 6,41€ (Blu-ray), The Fog: Nebel des Grauens für 6,41€ (Blu-ray...
  2. (u. a. Tropico 6 El Prez Edition für 31€, Tropico 5 - Complete Edition 9,99€, The Dark...
  3. 74,90€ (Vergleichspreise ab 91,47€)

Josef Ackermann 13. Jul 2010

Hihihi, das geht doch viel einfacher. Als ich Post vom Dresdner Bank CEO bekam (war...

Austinrover 13. Jul 2010

.. Nö, nur noch eine Alternative falls mal was streikt.

Austinrover 13. Jul 2010

Naja, wenn man sich mit der Materie oberflächich befasst ist mag das so erscheinen...

tutuu 13. Jul 2010

Aber auf den Dingern kannste kaum was lesen, finde ich. Und dieser Bestätigungs-Button...


Folgen Sie uns
       


MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft

IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?

    •  /