Microsoft

Mehr Cloud-Angebote und Beta von Windows 7 SP1

Bisher wurde Microsofts Cloud-Computing-Angebot Windows Azure ausschließlich in Microsofts eigenen Rechenzentren betrieben. Das soll sich mit "Windows Azure Platform Appliance" ändern. Zudem veröffentlichte Microsoft Betas von Windows Server 2008 R2 SP 1 und Windows 7 SP 1.

Artikel veröffentlicht am ,

Unternehmen, öffentliche Institutionen, Microsoft-Partner und Service Provider sollen künftig eigene Clouds auf Basis von Windows Azure in ihren Rechenzentren einrichten und betreiben können. Die neue Azure-Anwendung erlaubt es, die Cloud auf zehntausenden, auch räumlich verteilten Servern zu betreiben.

Der Softwarehersteller verspricht signifikante Kosteneinsparungen durch Skaleneffekte, hohe Effizienz und Verfügbarkeit, freie Wahl des Standorts der Cloud und mehr Eigenverantwortung im Datenschutz. Den eigenen Partnern und Service-Providern soll das neue Geschäftsmodelle eröffnen.

Im Rahmen eines Spezialprogramms bietet Microsoft seinen Gold Partnern zudem zahlreiche Sonderkonditionen wie Rabatte, Trainings und Support an, um die neuen Cloud-Angebote schnell im Markt zu etablieren.

Informationsmarktplatz Dallas

Unter dem Codenamen Dallas arbeitet Microsoft außerdem an einem Informationsmarktplatz, auf dem Inhalteanbieter Daten, Bilder und Echtzeitinformationen an zentraler Stelle zur Verfügung stellen können. Entwickler und Anwender sollen diese Inhalte über den Marktplatz schnell finden, in Anwendungen integrieren oder beispielsweise mit Microsoft Excel auswerten können. Der kommerzielle Betrieb des Marktplatzes soll im vierten Quartal 2010 starten.

Beta von Windows Server 2008 R2 SP 1 und Windows 7 SP 1

Parallel zu diesen neuen Diensten hat Microsoft Betaversionen von Windows Server 2008 R2 Service Pack 1 und des Windows 7 Service Pack 1 sowie des "System Center Virtual Machine Manager Self Service Portal" veröffentlicht. Damit liefert Microsoft Funktionen wie Dynamic Memory und RemoteFX, die Nutzer bei der Virtualisierung unterstützen und eine Grundlage für individuelle Cloud-Lösungen darstellen sollen.

Das neue "System Center Virtual Machine Manager Self Service Portal" liefert Tipps, um Cloud Services auf der Windows Server Infrastruktur bereitzustellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nachfolger von CS GO
Counter-Strike 2 ist geleakt

Eigentlich steht CS 2 bisher nur ausgewählten Personen zur Verfügung. Eine davon hat die Spieldateien aber offenbar ins Internet hochgeladen.

Nachfolger von CS GO: Counter-Strike 2 ist geleakt
Artikel
  1. SAP Event Mesh: Eventbasierte Anwendungen in der SAP-Welt
    SAP Event Mesh
    Eventbasierte Anwendungen in der SAP-Welt

    Eventbasierte Architektur in SAP-Systemen, ganz ohne Vendor Lock-in: Der Service SAP Event Mesh ist attraktiv, hat aber auch seine Grenzen.
    Ein Deep Dive von Volker Buzek

  2. Google: Neue Suchvorschläge in Chrome für Android ausblenden
    Google
    Neue Suchvorschläge in Chrome für Android ausblenden

    Der Chrome-Browser für Android zeigt seit Kurzem zwischen den am häufigsten verwendeten Links Suchvorschläge an. Diese lassen sich glücklicherweise ausblenden.

  3. KI im Programmierertest: Kann GPT-4 wirklich Code schreiben?
    KI im Programmierertest
    Kann GPT-4 wirklich Code schreiben?

    GPT-4 kann gut einfachen Code schreiben. Meine Tests mit schwierigeren Pfadfindungs- und Kollisionsalgorithmen hat es nicht bestanden. Und statt das einzugestehen, hat es lieber geraten.
    Ein Erfahrungsbericht von Tyler Glaiel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    • Daily Deals • Cyberport Jubiläums-Deals • MindStar: Gigabyte RTX 4080 OC 1.229€ • Nur noch heute: 38GB Allnet-Flat 12,99€/M. • NBB Black Weeks • Powercolor RX 7900 XTX 1.099€ • Crucial SSD 1TB/2TB (PS5) bis -50% • Amazon Smart TVs ab 189€ • Nintendo Switch + Spiel + Goodie 288€ • PS5 + RE4 569€ [Werbung]
    •  /