• IT-Karriere:
  • Services:

Freie Spiele

Echtzeitstrategie Mega Glest für Linux und Windows

Mega Glest ist in der Version 3.3.5 mit erweitertem Internetmodus und vier neuen Völkern erschienen. Das Open-Source-Spiel orientiert sich an den Echtzeit-Strategiespielen Warcraft und Age of Empires - wie sein Vorbild Glest.

Artikel veröffentlicht am ,
Freie Spiele: Echtzeitstrategie Mega Glest für Linux und Windows

Die beiden Entwickler Titi und Softcoder haben die Version 3.3.5 ihres Glest-Forks veröffentlicht. Beide hatten bereits zahlreiche Mods für das ursprüngliche Spiel entwickelt. Glest selbst wird gegenwärtig nicht weiterentwickelt, besitzt aber eine große Modding-Gemeinde.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt

Die beiden Programmierer wollen mit Mega Glest nicht nur neue Mods in das Spiel einbringen, sondern auch das Spiel verbessern. Neben den im ursprünglichen Spiel verfügbaren Technikern und Magiern können Spieler in Mega Glest auch die Geschicke der Indianer, der Perser, der Normannen oder der Ägypter lenken.

In den polygonen Landschaften werden, wie in den Vorbildern, die Ressourcen Holz, Stein und Gold gesammelt. Mit ihnen werden Gebäude errichtet, um Nahrung und Einheiten zu produzieren. Mit den Einheiten werden Angriffe abgewehrt und Gegner ausgeschaltet.

Mega Glest bietet dafür Szenarien, die sich gegen Computergegner spielen lassen. Die aus dem Original übernommenen Multiplayerkarten können von bis zu 8 Spielern genutzt und auch über das Internet gespielt werden. Der Masterserver wurde so aktualisiert, dass sich Spieler leichter im Netzwerk finden können.

Die Entwickler wollen ihr Projekt weiter mit Mods versehen sowie am Gameplay arbeiten. Dabei orientieren sie sich an den Wünschen aus den Foren, beide haben fast keine Erfahrung mit Echtzeitstrategiespielen. Bislang bietet Mega Glest Unterstützung für vier Sprachen, darunter auch Deutsch. Außerdem bringt Mega Glest einen 3D-Modeler sowie einen Map Editor mit, mit dem Szenarien erstellt werden können.

Mega Glest funktioniert laut den Entwicklern unter Windows XP, Vista und Windows 7 und unter Ubuntu in jeweils der 32- oder 64-Bit-Version. Eine Grafikkarte, die OpenGL 1.4-Unterstützung mitbringt, DirectX9/OpenAL für die Audio-Ausgabe, eine Multikern-CPU sowie 1 GByte Arbeitsspeicher und mindestens 1 GByte Speicherplatz auf der Festplatte müssen in dem Rechner stecken, auf dem Mega Glest gespielt werden soll. Quellcode, Binaries und Installer für Windows und Linux stehen im Glest-Forum zum Download zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 1€
  2. 7,99€
  3. (-74%) 12,99€
  4. (-95%) 0,75€

titi 04. Jan 2012

unglaublich! Hat eigentlich irgendjemand hier sich das Spiel angesehen? Ich kann es mir...

El Torro 26. Okt 2010

Was hast du denn geraucht?

unknown 14. Jul 2010

Gut, dann eben Balanced Annihilation oder Complete Annihilation (welche beide auf der...

Glest-Mega-Fan 13. Jul 2010

Mir macht das Spiel einfach Spass und ich spiele es schon seit Jahren. Warum immer...

Bibabu 13. Jul 2010

"Grafik ist nicht wichtig, aber die Grafik die da ist, sollte stimmig sein" Korrekt, Wer...


Folgen Sie uns
       


Baldurs Gate 3 - Spieleszenen

Endlich: Es geht weiter! In Baldur's Gate 3 sind Spieler erneut im Rollenspieluniversum von Dungeons & Dragons unterwegs, um gemeinsam mit Begleitern spannende Abenteuer in einer wunderschönen Fantasywelt zu erleben.

Baldurs Gate 3 - Spieleszenen Video aufrufen
Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Corona DLR untersucht Virenverbreitung in Zügen und Flugzeugen
  2. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  3. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt

DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Github Entwickler veröffentlichen Screenshots der Corona-Warn-App
  2. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  3. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit

    •  /