Wegbereiter für den Erfolg für Windows XP

Mit Windows 2000 hat Microsoft die Vorbereitungen getroffen, die codeseitige Trennung von zwei Produktlinien endgültig aufzuheben. Gelungen ist das erst mit Windows XP. Es war das erste Windows, das sich sowohl an Heimanwender als auch an professionelle Anwender richtete, allerdings in zunächst zwei (Home, Professional) und später sogar vier Versionen (Tablet-PC, Media Center). Selbst 64-Bit-Versionen (ia64, x64) wurden veröffentlicht. Allerdings sind die 64-Bit-Versionen von Windows XP gemessen an der Verbreitung bis heute vollkommen unbedeutend.

Stellenmarkt
  1. Application Supporter (*gn)
    VIER GmbH, Hannover, Karlsruhe, Berlin
  2. IT-Expertin/IT-Experte (w/m/d) im Referat KM 37 Digitalisierung von Fachverfahren und IT-Unterstützung
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
Detailsuche

Für einige Puristen war Windows XP dennoch keine Alternative. Zu bunt, zu verspielt und einfach zu sehr für den Heimnutzer, lautete das Urteil mancher alteingesessener Windows-2000-Nutzer. Sie blieben also bei Windows 2000. Firmen, die ohnehin gerade auf Windows 2000 umgestiegen waren, wollten knapp zwei Jahre später nicht schon wieder wechseln.

Service Packs und Update Rollups

Es folgten mehrere Service Packs und zwei Update-Rollups für die treuen Windows-2000-Nutzer. Das vierte und letzte Service Pack erschien Mitte 2003 und machte das Betriebssystem noch für USB 2.0 fit. Das offiziell letzte Update wollte Microsoft Mitte 2005 als Abschluss des sogenannten Mainstream Supports bereitstellen. Statt eines fünften Service Packs gab es als Ersatz nur ein Update-Rollup, eine Sammlung aller bis dahin angefallenen Sicherheitsupdates.

Mit dem Ende des Mainstream Supports stellte Microsoft auf den Extended Support um. Nur noch Sicherheitsupdates waren vorgesehen. Fehlerbehebungen waren allenfalls für zahlende Kunden mit speziellen Verträgen zu haben. Eine Ausnahme machte Microsoft dennoch: Das Update Rollup hatte Fehler und Microsoft schob einige Monate später ein zweites Paket nach, obwohl das im Extended Support eigentlich nicht vorgesehen war.

Vollständige Update-Pakete gab es von Microsoft fortan nicht mehr. Vor allem eine Neuinstallation konnte langwierig werden, wenn nicht die inoffiziellen Community-Pakete genutzt wurden. Aber auch das Zurverfügungstellen solcher Pakete wurde problematisch, als Microsoft auf Konfrontationskurs ging, um derartige Pakete zu verhindern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Windows 2000: Schluss, aus, vorbeiDie letzte Lebensphase von Windows 2000 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Zentri 16. Jul 2010

Richtig! Windows 2000 Professional richtet sich an einzelplatz-pc und Windows 2000...

Missingno 15. Jul 2010

Da hast du aber ordentlich RAM in den PC gesteckt. 486er... da waren 16MB schon viel...

Zentri 15. Jul 2010

Hallo an alle! Windows 2000 wird ja seit 13. Juli 2010 nicht mehr von Microsoft...

spanther 15. Jul 2010

So isses :(

QDOS 15. Jul 2010

[ ] du hast verstanden dass veraltete Schnittstellen heute keine Sau interessieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  2. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. Jelly Scrolling: iPad mini 6 mit Wackelpudding-Scrolling
    Jelly Scrolling
    iPad mini 6 mit Wackelpudding-Scrolling

    Das neue iPad Mini 6 macht bei einigen Anwendern sichtbare Probleme. Beim Scrollen hinkt eine Bildschirmhälfte hinterher.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /