Abo
  • Services:
Anzeige
Open Spot: Google will Parkplatzsuche in Großstädten vereinfachen

Open Spot

Google will Parkplatzsuche in Großstädten vereinfachen

Mit einer speziellen Android-Software will Google die Suche nach freien Parkplätzen vor allem in Großstädten vereinfachen. Die Informationen kommen von anderen Open-Spot-Anwendern.

Die Idee hinter Open Spot ist, dass sich Anwender gegenseitig informieren, wo es freie Parkplätze gibt. Autofahrer können mit einem Knopfdruck mitteilen, wenn sie einen Parkplatz freigeben. Aber sie können auch einen freien Parkplatz melden, den sie beim Vorbeilaufen bemerken.

Anzeige
  • Google Open Spot
  • Google Open Spot
Google Open Spot

Die freien Parkplätze erscheinen dann bei anderen Open-Spot-Nutzern auf einer Karte im Umkreis von rund 1,5 km. Die freien Parkplätze werden mit verschiedenen Farben auf der Karte markiert. Rot steht für neu gemeldete Parkplätze. Mit orange werden die Parkplätze gekennzeichnet, die vor mehr als 5 Minuten gemeldet wurden. Wurde der freie Parkplatz vor mehr als 10 Minuten gemeldet, wird er in gelb angezeigt. Wurde ein Parkplatz vor über 20 Minuten gemeldet, wird er automatisch entfernt, weil dann nicht mehr damit zu rechnen ist, dass er noch frei ist.

Der ehrgeizige Ansatz setzt voraus, dass möglichst viele Anwender den Dienst nutzen. Allerdings bleibt generell das Problem, dass der Parkplatz schon weg sein kann. Denn gerade in Gegenden mit nur wenigen Parkplätzen bleiben sie oftmals nur wenige Sekunden frei. Zur Größe der Parklücke macht die Software keine Angaben.

Mit speziellen Mechanismen soll Open Spot falsch gemeldete Parkplätze erkennen und nicht anzeigen. Google machte keine Angaben dazu, wie solche Falschmeldungen erkannt werden können.

Open Spot ist vorerst nur für Smartphones verfügbar, auf denen mindestens Android 2.0 läuft. Die Software ist Bestandteil von Google Labs und befindet sich noch im Experimentierstadium. Der Dienst ist derzeit nur in den USA, in Kanada und den Niederlanden nutzbar. Ob die Software später für Deutschland angeboten wird, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
It's me, Luigi 13. Jul 2010

Klar. Google Maps ist ja auch täglich aktuell. Geschweige denn, dass eine Aktualisierung...

It's me, Luigi 13. Jul 2010

1000 iranische Strassenkinder die via Google Maps prüfen ob das denn auch wirklich ein...

Himmerlarschund... 13. Jul 2010

Solche Ausnahmen könnten ja auch mittels der mobilen App bekanntgegeben werden. Bei einer...

Motzki 13. Jul 2010

Warum muss hier eigentlich immer alles schlecht gemacht werden ? Ich muss wohl die...

wrnr 12. Jul 2010

wär praktisch für den Parking-Day (-> http://www.utopia.de/gruppen/gruppe/747 ) ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  3. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Stuttgart, Tübingen
  4. über duerenhoff GmbH, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (-80%) 4,99€
  3. (-13%) 34,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  2. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  3. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien

  4. Fritzbox 7583

    AVM zeigt neuen Router für diverse Vectoring-Techniken

  5. Halbleiterwerk

    Samsung rüstet Fab 3 für sechs Milliarden US-Dollar auf

  6. Archos Hello

    Smarter Lautsprecher mit vollwertigem Android

  7. Automaton Games

    Mavericks will Battle Royale für bis zu 400 Spieler bieten

  8. Sipgate

    App Satellite hat Probleme mit dem Vodafone-Netz

  9. AMDs Embedded-Pläne

    Ein bisschen Wunschdenken, ein bisschen Wirklichkeit

  10. K-1 Mark II

    Pentax bietet Sensorwechsel für seine Vollformat-DSLR an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

  1. Re: OT: In Deutschland derweil: Radweg in NRW um...

    cuthbert34 | 13:45

  2. Re: Es klingt verlockend

    Nogul | 13:45

  3. Re: AfD auch politisch untauglich

    Mingfu | 13:45

  4. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    tingelchen | 13:44

  5. Re: API nicht benutzen!

    Bouncy | 13:44


  1. 13:49

  2. 12:32

  3. 12:00

  4. 11:29

  5. 11:07

  6. 10:52

  7. 10:38

  8. 09:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel