Abo
  • Services:

Tomtom

Darth Vader und Yoda sagen, wo's lang geht

Tomtom bietet für seine Navigationsgeräte die Star-Wars-Stimmen von Darth Vader und Yoda in deutscher Sprache an. Die Navigationsanweisungen werden von ihnen gesprochen.

Artikel veröffentlicht am ,
Tomtom: Darth Vader und Yoda sagen, wo's lang geht

Anfang Mai 2010 hatte Tomtom die beiden Star-Wars-Stimmen von Darth Vader und Yoda veröffentlicht. Bisher gab es die Stimmen allerdings nur in englischer Sprache. Nun liegen beide Stimmen auch in deutscher Sprache vor. Besitzer von Tomtom-Navigationsgeräten, die Star-Wars-Fans sind, können sich künftig von einer der beiden Stimmen durch den Verkehr lotsen lassen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Neben den Stimmen wurden auch typische Klangeffekte der Laserschwerter und die Musik aus den Star-Wars-Filmen integriert. Die Stimmenprofile wurden von Tomtom in Zusammenarbeit von Lucasfilm und Voiceskins entworfen.

Die beiden Star-Wars-Stimmen können via Tomtom home für das eigene Navigationsgerät dazugekauft werden. Die Stimmen sind unter tomtom.com/starwars zu finden und kosten jeweils 10 Euro. Zusätzlich bietet Tomtom Warn- und Hinweistöne sowie Startbildschirm-Hintergründe von Yoda und Darth Vader kostenlos zum Herunterladen an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Prime X370 Pro Mainboard 89,90€, Hisense H55NEC5205 TV 429€)
  2. (Tagesdeals und Blitzangebote)
  3. 119,99€
  4. 94,99€

KleinFritzchen 13. Jul 2010

Jepp, super gemacht, hab' Tränen gelacht ... Gruß ... KF

Peter Brülls 13. Jul 2010

Ein Schaukelpferd.

Jub Jub 13. Jul 2010

Links abbiegen du musst! Das Benzin ist mit dir!

Eiterknoten 13. Jul 2010

http://vids.myspace.com/index.cfm?fuseaction=vids.individual&videoid=20244392 Irgendwie...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
NUC7 (June Canyon) im Test: Intels Atom-Mini ist großartig
NUC7 (June Canyon) im Test
Intels Atom-Mini ist großartig

Der aktuelle NUC7 alias June Canyon ist einer der bisher besten Mini-PCs von Intel: Er hat genügend Leistung für alltägliche Aufgaben sowie Video-Inhalte, bleibt schön leise und kostet überdies deutlich weniger als 200 Euro.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Bean Canyon und Crimson Canyon Intels NUCs haben 10-nm-Chip und AMD-Grafik
  2. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  3. NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /