Abo
  • IT-Karriere:

PCs

Lenovo will mit Mediasaturn wachsen

Lenovo will wachsen und setzt dazu in Deutschland auf verstärkte Zusammenarbeit mit der Metro-Tochter Mediasaturn. So soll hierzulande der Marktanteil von 6,8 auf über 10 Prozent gesteigert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Für das zweite Halbjahr 2010 rechnet Lenovo-Vorstand Milko van Duijl mit steigender Nachfrage bei PCs. Das sagte er im Gespräch mit Euro am Sonntag. Die installierte PC-Basis sei "inzwischen relativ alt", viele Computer seien schon vier oder fünf Jahre im Einsatz, Windows 7 locke und es gebe wieder Budgets für IT.

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Bayreuth
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Um in Deutschland auch bei Privatkunden zuzulegen, will Lenovo mit Mediasaturn zusammenarbeiten. Zwar seien schon in einigen Saturnmärkten Privatkundenprodukte von Lenovo zu finden, zum Weihnachtsgeschäft sollen die Produkte aber flächendeckend sowohl bei Saturn als auch bei Mediamarkt zu finden sein.

Dabei zielt Lenovo auf einen Marktanteil in Deutschland von über 10 Prozent und will Medion und Dell überholen. Im ersten Quartal 2009 lag dieser Wert laut IDC bei 4,6 Prozent, im ersten Quartal 2010 waren es 6,8 Prozent. Weltweit will Lenovo seinen Marktanteil von 9 auf 11 Prozent steigern.

Auch Dell bietet mittlerweile PCs im Mediamarkt an.

Lenovo konzentriert sich in Deutschland weiterhin auf PC-Produkte. Smartphones wie in China sind für Deutschland derzeit nicht geplant, sagte van Duijl.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  3. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)
  4. 14,99€ (Bestpreis!)

gffddfs 13. Jul 2010

Man erfreut sich? Ist dir langweilig, bist du langweilig!

mojo 13. Jul 2010

also lenovo, baut gute notebook, und ist nicht mehr so teuer wie früher

Christe Nich 12. Jul 2010

z.B.: http://www.digitalvoodoo.de/blog/fernsehen/saubillig-die-schlechteste-media-markt...


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

      •  /