Abo
  • Services:

Zynga

Kommt bald ein Spieleangebot von Google?

Der Social-Games-Anbieter Zynga hat von Google eine Geldspritze zwischen 100 und 200 Millionen US-Dollar erhalten, berichtet die Website Techcrunch. Wird daraus bald Google Games?

Artikel veröffentlicht am ,
Zynga: Kommt bald ein Spieleangebot von Google?

Sollte Zynga die Basis für Google Games bilden, hätte der Suchmaschinenanbieter gleich zum Start ein veritables Spieleangebot im Programm. Zynga ist für Farmville, Mafia Wars und andere Social Games bekannt. Google könnte als Bezahlsystem Checkout anstelle des bisher verwendeten Paypal einführen. Paypal gehört zu eBay und Google könnte dem Konkurrenten somit ein Schnippchen schlagen.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Dass Google im Spielemarkt etwas bewegen will, zeigt auch eine Stellenanzeige für einen Produktmanager, der in diesem Bereich arbeiten und für den Aufbau eines kommerziellen Spieleangebots sorgen soll.

Nach Informationen von Techcrunch soll Zynga im ersten Halbjahr 2010 einen Umsatz von 350 Millionen US-Dollar erreichen - die Hälfte davon als operativer Gewinn. Für 2011 sei ein Umsatz von mindestens einer Milliarde US-Dollar geplant.

Spiele könnte Google nicht nur auf seiner Website, sondern auch für Android und ChromeOS gut gebrauchen, um neue Nutzerschichten anzusprechen und die beiden Plattformen interessanter zu machen.

Zynga ist strategischer Spieleentwicklungspartner von Facebook und hat Abkommen mit Yahoo und Myspace. Nach eigenen Angaben besitzt Zynga rund 230 Millionen aktive Spieler. Offizielle Informationen über einen Deal zwischen Zynga und Google gibt es allerdings noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 579€
  2. (u. a. Sony PS4-Controller + Fallout 76 für 55€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...
  4. (u. a. ASUS ROG Strix RTX 2070 OC für 579€, Razer Ornata Chroma für 69€ und viele weitere...

Verwunderter 13. Jul 2010

Seit wann ist denn FarCry kostenlos?

adfadfasdfxyx 12. Jul 2010

wenn davon aber 0,75 gewinn übrigbleiben, ist das net schlecht ;) naja, was entstehen da...

gurckensalat 12. Jul 2010

"Geldspritze zwischen 100 und 200 Millionen US-Dollar erhalten" und "Nach Informationen...

Der braune Lurch 12. Jul 2010

Anscheinend bist du einer der Leute ohne Leseverständnis? Ich habe auf den ersten Teil...

PP 12. Jul 2010

Richtig. Würde mich nicht wundern, wenn PP ne Geldwäscheanlage des org. Verbrechens ist.


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

    •  /