Abo
  • Services:

Skype

Programmierer knackt Skype-Protokoll

Per Reverse Engineering hat der Kryptologe Sean O'Neil nach eigenen Angaben das Skype-Protokoll entschlüsselt - durch ein Versehen seien die Ergebnisse mittlerweile in die Hände von Hackern und Spammern gelangt.

Artikel veröffentlicht am ,
Skype: Programmierer knackt Skype-Protokoll

Skype macht ein großes Geheimnis daraus, welche Algorithmen für die Verschlüsselung der Kommunikation zum Einsatz kommen. Diese Verschleierung verdankte Skype, dass es bislang keine alternativen Clients gab. Zudem schütze dies Skype vor Spam und Malware. Jetzt will O'Neil diesen RC4-Algorithmus durch Reverse Engineering herausgefunden haben. Er hat eine Open-Source-Bibliothek veröffentlicht, in der die Skype-Verschlüsselung in C nachgebaut ist.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. ElringKlinger AG, Reutlingen

O'Neil hat das Skype-Protokoll nach eigenen Angaben bereits vor einigen Monaten geknackt, seine Ergebnisse aber nicht veröffentlicht. Mittlerweile sei der Code aber durch ein Leak an die Öffentlichkeit und vor allem in die Hände von Crackern und Spammern gelangt, die ihn auch schon für Angriffe aller Art verwenden würden. Deswegen habe er Skype informiert und seine Ergebnisse publik gemacht, damit die Community helfen kann, die Sicherheit von Skype wieder zu verbessern.

Im Detail will O'Neil seine Ergebnisse Ende 2010 auf dem Chaos Communication Congress in Berlin vorstellen. O'Neil und sein Team finden unter dem Strich lobende Worte für die Software von Skype: Die verwende sieben Arten von Verschlüsselung, darunter das als sicher geltende AES-256. Die eigentliche Verschlüsselung, die Skype verwendet, wurde nicht geknackt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 23,99€
  2. 12,99€
  3. 12,49€

putzipu 13. Jul 2010

golem.de - Bild dir deine Meinung

MeMySelf 13. Jul 2010

Ja, die Worte waren wohl gewählt. Der Inhalt ist in der Hitze des Montags wahrhaft...

holo 12. Jul 2010

Selten so einen Blödsinn gelesen... mach Dich erst mal schalu was RevEng eigentlich ist...

LutziWutzi 12. Jul 2010

Bullseye schrieb Bullshit: Weil OS "sicherer" ist als CS... *kopflang*

Grundschullehrer 12. Jul 2010

[ ] Ihr beide habt die News verstanden [ ] Ihr beherrscht die deutsche Sprache Ihr denkt...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /