• IT-Karriere:
  • Services:

China

Behörden verlängern Googles Geschäftslizenz

Googles Umgestaltung der chinesischen Website in der vergangen Woche hat zum gewünschten Ergebnis geführt: Die chinesischen Behörden haben dem Internetunternehmen eine neue Geschäftslizenz für ein Jahr ausgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
China: Behörden verlängern Googles Geschäftslizenz

Die chinesischen Behörden haben Googles Geschäftslizenz um ein Jahr verlängert. Die alte Lizenz war am 30. Juni 2010 ausgelaufen. Die Behörden hatten gezögert, sie sofort zu verlängern.

Stellenmarkt
  1. CureVac AG, Tübingen bei Stuttgart
  2. Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch

Google und die chinesischen Behörden haben Meinungsverschiedenheiten, seit im Januar 2010 mutmaßlich chinesische Eindringlinge gezielt die Postfächer chinesischer Dissidenten bei Google Mail gehackt hatten. Google hatte angekündigt, sich nicht mehr den Zensurvorgaben der Behörden in Peking beugen zu wollen. Nach längeren, fruchtlosen Verhandlungen schloss Google schließlich seine chinesische Suchmaschine Google.cn. Nutzer wurden stattdessen auf das nicht zensierte Angebot in Hongkong, Google.com.hk, umgeleitet.

Diese Weiterleitung war den Pekinger Behörden ein Dorn im Auge. Sie drohten damit, die Lizenz nicht zu verlängern. Google sah sich deshalb gezwungen, seine chinesische Seite anders zu gestalten: Die Umleitung wurde aufgehoben, die Seite wurde zu einer Sprungseite umfunktioniert, auf der die Nutzer einen Link zum Hongkonger Angebot finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

develin 12. Jul 2010

Zensur ist so eine Sache. Jeder Amerikaner wird die sagen, dass zum Beispiel unser Index...

develin 12. Jul 2010

Erstmal ruhig durchatmen. Dann schreibt man Weise auch wieder mit "s". Warum sollte sich...


Folgen Sie uns
       


Govecs Elmoto Loop - Test

Das Elmoto Loop von Govecs wiegt nur 59 Kilogramm, hat einen guten Elektromotor und fährt sich ganz anders als ein klassischer E-Roller.

Govecs Elmoto Loop - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /