Abo
  • Services:
Anzeige
Android 2.2: Installation auf Speicherkarte erfordert App-Anpassung

Android 2.2

Installation auf Speicherkarte erfordert App-Anpassung

Mit Android 2.2 lassen sich Applikationen auf der Speicherkarte ablegen. Allerdings muss dazu jede einzelne Applikation angepasst werden. Eine systemweite Konfiguration gibt es nicht, kopiergeschützte Programme sind generell davon ausgenommen.

Erst mit dem Update auf Android 2.2 wird es möglich, Applikationen aus dem Android Market auf einer Speicherkarte abzulegen. Allerdings dämpft Google die Freude darauf, denn ohne eine Softwareaktualisierung liegt die Neuerung brach, wie Google knapp zwei Monate nach der Vorstellung von Android 2.2 erklärt.

Anzeige

Einstellungen für Programmentwickler

Der Software-Entwickler legt über das Feld android:installLocation fest, in welchen Speicherbereich sich eine Applikation ablegt. Wenn dieses Feld leer ist, kann das betreffende Programm vom Anwender nicht auf einer Speicherkarte installiert werden. Das gilt also für alle Programme, die nicht an Android 2.2 angepasst sind. Auch das nachträgliche Verschieben auf die Speicherkarte ist dann nicht möglich.

Wenn standardmäßig der interne Speicher als Installationsziel bestimmt ist, landet eine Software immer im Gerätespeicher. Das Ausweichen auf eine Speicherkarte ist nicht vorgesehen. Anders sieht es aus, wenn sich eine Software in der Standardeinstellung auf der Speicherkarte ablegt. Falls die Speicherkarte voll ist, versucht die Installationsroutine, die Software im internen Speicher abzulegen.

Als dritte Option wird die Applikation zunächst im Gerätespeicher abgelegt. Erst wenn dieser voll ist, landen Programme auf der Speicherkarte. Generell werden Programme auf der Speicherkarte verschlüsselt im Verzeichnis .android_secure abgelegt. Auf einem anderen Android-Smartphone können diese Applikationen nicht ausgeführt werden. Allerdings landen nicht alle Programmdaten in diesem Verzeichnis: Dex-Dateien, Datenverzeichnisse und Shared Libraries bleiben weiterhin im Gerätespeicher.

Kopiergeschützte Programme dürfen nicht auf die Speicherkarte

Eine kopiergeschützte Applikation lässt sich auch mit Android 2.2 generell nicht auf einer Speicherkarte ablegen. Diese Einschränkung gilt auch für Aktualisierungen von Systemprogrammen.

In der Programmverwaltung von Android 2.2 findet der Nutzer für entsprechend vorbereitete Applikation Optionen, um ein Programm auf die Speicherkarte oder den Gerätespeicher zu verschieben. Zudem gibt es eine Übersicht zu allen installierten Applikationen, die sich auf der Speicherkarte befinden.


eye home zur Startseite
Archnutzer 30. Sep 2010

Genau das dachte ich beim Lesen auch. :-) Der Schreiber hatte nicht wirklich Ahnung was...

OMG 19. Jul 2010

Dafür das du es angeblich nicht nutzt, scheinst du dich ziemlich gut damit auszukennen...

NurMalSoNebenbei 15. Jul 2010

Hier wird ein neues Feature als "Nachteil" gewertet, weil es nicht sofort in allen Apps...

kendon 12. Jul 2010

sagst du auch nur solange bis du mal den unterschied gesehen hast, was so ein neues...

üpöüöopreg 10. Jul 2010

Echt war. Das ist ja fast wie beim iPhone, wo Anwendungen erst auf "Multitasking...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  3. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  2. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  3. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  4. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  5. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  6. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  7. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  8. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  9. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  10. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

  1. Re: Was für ein Schwachsinn

    devarni | 11:59

  2. Re: Upgrade Prozedere

    wittiko | 11:53

  3. Re: Simple lösung

    violator | 11:49

  4. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    devarni | 11:45

  5. Re: Upgedated???

    Fjunchclick | 11:44


  1. 11:50

  2. 14:38

  3. 12:42

  4. 11:59

  5. 11:21

  6. 17:56

  7. 16:20

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel