Abo
  • Services:

Android 2.2

Installation auf Speicherkarte erfordert App-Anpassung

Mit Android 2.2 lassen sich Applikationen auf der Speicherkarte ablegen. Allerdings muss dazu jede einzelne Applikation angepasst werden. Eine systemweite Konfiguration gibt es nicht, kopiergeschützte Programme sind generell davon ausgenommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 2.2: Installation auf Speicherkarte erfordert App-Anpassung

Erst mit dem Update auf Android 2.2 wird es möglich, Applikationen aus dem Android Market auf einer Speicherkarte abzulegen. Allerdings dämpft Google die Freude darauf, denn ohne eine Softwareaktualisierung liegt die Neuerung brach, wie Google knapp zwei Monate nach der Vorstellung von Android 2.2 erklärt.

Einstellungen für Programmentwickler

Stellenmarkt
  1. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Münster
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln

Der Software-Entwickler legt über das Feld android:installLocation fest, in welchen Speicherbereich sich eine Applikation ablegt. Wenn dieses Feld leer ist, kann das betreffende Programm vom Anwender nicht auf einer Speicherkarte installiert werden. Das gilt also für alle Programme, die nicht an Android 2.2 angepasst sind. Auch das nachträgliche Verschieben auf die Speicherkarte ist dann nicht möglich.

Wenn standardmäßig der interne Speicher als Installationsziel bestimmt ist, landet eine Software immer im Gerätespeicher. Das Ausweichen auf eine Speicherkarte ist nicht vorgesehen. Anders sieht es aus, wenn sich eine Software in der Standardeinstellung auf der Speicherkarte ablegt. Falls die Speicherkarte voll ist, versucht die Installationsroutine, die Software im internen Speicher abzulegen.

Als dritte Option wird die Applikation zunächst im Gerätespeicher abgelegt. Erst wenn dieser voll ist, landen Programme auf der Speicherkarte. Generell werden Programme auf der Speicherkarte verschlüsselt im Verzeichnis .android_secure abgelegt. Auf einem anderen Android-Smartphone können diese Applikationen nicht ausgeführt werden. Allerdings landen nicht alle Programmdaten in diesem Verzeichnis: Dex-Dateien, Datenverzeichnisse und Shared Libraries bleiben weiterhin im Gerätespeicher.

Kopiergeschützte Programme dürfen nicht auf die Speicherkarte

Eine kopiergeschützte Applikation lässt sich auch mit Android 2.2 generell nicht auf einer Speicherkarte ablegen. Diese Einschränkung gilt auch für Aktualisierungen von Systemprogrammen.

In der Programmverwaltung von Android 2.2 findet der Nutzer für entsprechend vorbereitete Applikation Optionen, um ein Programm auf die Speicherkarte oder den Gerätespeicher zu verschieben. Zudem gibt es eine Übersicht zu allen installierten Applikationen, die sich auf der Speicherkarte befinden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 77€ (Vergleichspreis 97€)

Archnutzer 30. Sep 2010

Genau das dachte ich beim Lesen auch. :-) Der Schreiber hatte nicht wirklich Ahnung was...

OMG 19. Jul 2010

Dafür das du es angeblich nicht nutzt, scheinst du dich ziemlich gut damit auszukennen...

NurMalSoNebenbei 15. Jul 2010

Hier wird ein neues Feature als "Nachteil" gewertet, weil es nicht sofort in allen Apps...

kendon 12. Jul 2010

sagst du auch nur solange bis du mal den unterschied gesehen hast, was so ein neues...

üpöüöopreg 10. Jul 2010

Echt war. Das ist ja fast wie beim iPhone, wo Anwendungen erst auf "Multitasking...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /