Abo
  • Services:

Asus Ares

Grafikmonster mit zwei GPUs und 450 Watt zerlegt

Was AMD vermieden hat, um die PCIe-Spezifikationen nicht zu verletzen, bringt Asus bald auf den Markt: eine Grafikkarte mit zwei GPUs, die den gleichen Takt wie bei einer Radeon HD 5870 aufweisen. Da das mit maximal 450 Watt Leistungsaufnahme ohnehin teuer wird, sind auch gleich 4 GByte GDDR5-Speicher an Bord.

Artikel veröffentlicht am ,
Asus Ares: Grafikmonster mit zwei GPUs und 450 Watt zerlegt

Ares heißt die neue Monstergrafikkarte von Asus, nach dem griechischen Gott des Krieges. Das römische Pendant, Mars, gibt es schon länger, es ist mit Nvidia-GPUs bestückt. Die Tester von HardOCP haben die schlicht "Ares" getaufte Karte noch vor ersten Messungen zerlegt.

  • HDMI, Displayport und DVI (Bild: HardOCP)
  • Jede GPU mit massivem Kupferkühler (Bild: HardOCP)
  • Deutlich größer als 5970 (Bild: HardOCP)
  • Lieferung im Alukoffer mit Maus (Bild: HardOCP)
  • 375 Watt alleine durch diese Buchsen (Bild: HardOCP)
Deutlich größer als 5970 (Bild: HardOCP)
Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, München
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Die Platine ist noch größer als die der Radeon HD 5970. Sie ist mit 29 Zentimetern zwar nicht länger, aber 12 Zentimeter Höhe passen nur in sehr voluminöse Gehäuse. Da ein mit Heatpipes versehener Kupferblock auf jeder GPU sitzt, kommt die Ares auf über zwei Kilogramm Gewicht. Zwischen den Kühlkörpern sitzt ein 100-Millimeter-Lüfter, der folglich über die Hälfte der Abluft ins Gehäuse bläst.

Diese Maßnahmen sind nötig, um die Abwärme der beiden GPUs unter Kontrolle zu halten. Statt mit 725 und 1.000 MHz für GPU und Speicher wie bei AMDs Doppel-GPU-Karte laufen die beiden Cypress-Chips der Ares mit 850 MHz und der Speicher mit 1.200 MHz. Damit entspricht die Karte zwei Radeon HD 5870 auf einer Platine. Im Gegensatz zu diesen Beschleunigern im Referenzdesign sind aber je GPU 2 GByte GDDR5-Speicher verbaut, was die Leistungsaufnahme weiter nach oben treibt.

Stromversorgung für 450 Watt

Daher hat Asus auch zwei 8-polige PCIe-Buchsen sowie eine 6-polige verbaut. Zusammen mit dem PEG-Slot kann die Karte so laut den PCIe-Spezifikationen maximal 450 Watt Leistung aufnehmen. Genau genommen darf sie sich damit auch nicht mehr als Gerät nach PCI-Express bezeichnen, da dabei höchstens 300 Watt für eine Karte erlaubt sind. Diese Vorgabe betrifft jedoch vor allem PC-Hersteller, die so viel Wärme aus dem Gehäuse abführen können müssen.

Technikfans und Übertakter, die ihre Rechner selbst zusammenbauen, schrecken solche Werte meist nicht ab - aber im Fall der Ares tut das vielleicht der Preis. Unbestätigten Angaben zufolge soll die Grafikkarte mit über 1.000 US-Dollar so viel kosten wie ein gut ausgestatteter Gaming-PC. Dass das Gerät damit nicht nur das technisch Machbare demonstrieren soll, sondern auch für Hardwaresammler gedacht ist, beweist die Ausstattung. Die Ares wird in einem Metallkoffer samt Zubehör wie einer Spielemaus geliefert.

Asus will nur eine geringe Zahl der Ares-Karten herstellen. Wie viele es sein sollen und wann sie in Deutschland zu welchem Preis auf den Markt kommen, verriet das Unternehmen auch auf Nachfrage nicht. Offenbar soll mit den nun verschickten Mustern getestet werden, ob es für solche Top-End-Produkte einen Markt gibt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

ElZar 12. Jul 2010

gut, für 1000eus bekommst man auch 3g Koks und ne edelnutte für einen abend. hat man...

tmpZonk 12. Jul 2010

Ich bin wirklich fuer einen Computerfuehrerschein, und wenn man den nicht hat, sollte...

Satan 11. Jul 2010

Das ding ist ja größer als mein Gehäuse.

ABE 11. Jul 2010

Ich hätte hier noch eine GeForce 256 rumliegen. Eine ASUS 6800 DeLuxe aus der ersten...

gandalf 10. Jul 2010

das wäre wohl eine erklärung für die 39°C tags und 30° C nachts. Es geht garnicht mal um...


Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /