Abo
  • Services:

Samsung

Sat-Receiver für HDTV mit Player für Blu-ray 3D

Unter dem Namen BD-C8900S bringt Samsung ein interessantes Kombigerät auf den Markt. Darin stecken ein HD-Receiver mit Festplatte für Satellitenempfang sowie ein Blu-ray-Player. Dieser kann über seine Schnittstelle nach HDMI 1.4 auch stereoskopische Discs wiedergeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab August soll der BD-C8900S erhältlich sein, er kostet 699 Euro. Dafür gibt es einen HD-Receiver mit einer 500 GByte großen Festplatte. Frei empfangbare HD-Sender lassen sich aufzeichnen, das Angebot von HD+ nicht: Das Gerät besitzt einen CI-Plus-Slot. Die dort passenden legalen Module verhindern eine Aufnahme der Sender nach HD+ von vornherein.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg

Über DLNA zur Verfügung gestellte Mediendateien kann der Samsung-Player aus dem Heimnetz wiedergeben. Dafür besitzt das Gerät eine Ethernet-Schnittstelle, ein USB-Port fehlt jedoch. Über Samsungs eigene Unterhaltungselektronik-Apps kann der BD-C8900S zudem auf einige Onlineinhalte wie Youtube zugreifen.

Die noch recht raren Scheiben nach Blu-ray 3D kann das Gerät neben herkömmlichen Blu-rays und DVDs wiedergeben. Dafür ist ein nach HDMI 1.4 angeschlossener 3D-Fernseher nötig. Samsung will für die Decodierung der Bilder einen eigenen Prozessor entwickelt haben. Ob dieser auch Funktionen wie Zwischenbildberechnung beherrscht, oder das wie in den meisten Fällen Aufgabe des Fernsehers bleibt, teilte das Unternehmen nicht mit.

Noch vor der Ifa in Berlin, die am 3. September 2010 beginnt, will Samsung sein Kombigerät ausliefern. Auf der Messe wird es dann ausführlich vorgestellt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-31%) 23,99€
  3. (-72%) 5,55€
  4. 12,49€

Digimaniac 09. Jul 2010

Ein Kombigerät macht schon Sinn, wenn man keine Lust hat sich mehrere Geräte hinzustellen...

Rama Lama 09. Jul 2010

nach den üblichen zwei Jahren Reifungszeit für die Firmware, nach der auch teilausfälle...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /