Abo
  • Services:

3D-Ansicht

Google verleiht Berlin und Stuttgart mehr Tiefe

Google hat Teile von Stuttgart und Berlin als 3D-Modelle in Google Earth integriert. So können Nutzer bekannte Gebäude der beiden Städte besser virtuell erkunden.

Artikel veröffentlicht am ,
3D-Ansicht: Google verleiht Berlin und Stuttgart mehr Tiefe

Die Innenstädte von Berlin und Stuttgart erscheinen in Google Earth jetzt dreidimensional. Nutzer können virtuell durch das Berliner Regierungsviertel flanieren oder einen Rundflug um den Stuttgarter Fernsehturm unternehmen.

Stellenmarkt
  1. Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, Frankfurt am Main
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Köln, Hagen

Während in den USA schon viele Städte in Google Earth als 3D-Modelle erkundet werden können, sind deutsche Städte meist noch zweidimensional. 2008 hatte Google deshalb die Initiative Städte in 3D gestartet. Damit mehr Städte in aller Welt als 3D-Modelle umgesetzt werden können, hat Google unter anderem kostenlos Geoinformationen und Werkzeuge zur Verfügung gestellt, darunter auch die 3D-Software Sketch Up.

Zu den Städten, die in Teilen schon dreidimensional sind, gehören Dresden und Hamburg, wo Google Deutschland seinen Sitz hat.

Inzwischen muss dafür nicht einmal mehr Google Earth auf dem Rechner installiert sein: Google hat kürzlich seinen virtuellen Globus in sein Onlinelandkartenangebot Google Maps integriert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 104,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Rabatt bei...
  2. (u. a. HTC U Ultra für 199€ statt 249,95€ im Vergleich)
  3. 239,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Rabatt bei...

RPGamer 09. Jul 2010

Hab ich bis heute noch nicht verstanden, wieso man diese tollen 3D-Ansichten von...

spawner 08. Jul 2010

da fehlt noch die Fassadenwerbung 2.0, so wie bei Second Life..

Ext 08. Jul 2010

Das sind nur zum Teil Mitarbeiter, ein Großteil der wirklich detailierten Modelle kommt...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


    Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
    Cruijff Arena
    Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

    Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
    2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

      •  /