Fifa 11

PC-Version soll auf Augenhöhe mit den Konsolen sein

Ähnlich traurig wie gewisse Halbfinalergebnisse waren zuletzt die PC-Versionen von Fifa im Vergleich mit den Kicks auf Konsole. Das soll sich ändern: Für Fifa 11 kündigt EA Sports an, dass Technik und Gameplay über alle Plattformen hinweg gleich gut sein sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Fifa 11: PC-Version soll auf Augenhöhe mit den Konsolen sein

Mit grottiger Grafik enttäuschte die PC-Version von Fifa 10 selbst leidenschaftliche Spieler - den Entwicklern waren Xbox 360 und Playstation 3 offensichtlich viel wichtiger. Das soll sich bei Fifa 11 ändern. EA Sports kündigt an, dass die virtuellen Kicker am PC genauso schick animiert und auch der Rest der Grafik ähnlich hochqualitativ sein sollen wie auf Konsole. Auch die Steuerung soll ähnlich viele Möglichkeiten bieten, zum Beispiel beim Dribbelsystem.

Für Fifa 11 versprechen die Entwickler unter anderem ein Pass-System mit dem Namen "Pro Passing". Es soll dem Spieler erlauben, die Kraft des Schusses direkter als bisher zu steuern. Außerdem gibt es Neuerungen beim Anschneiden von Pässen und Lobs. Ebenso soll die KI der Fußballspieler im Vergleich zu den Vorgängern überarbeitet werden: Sie sollen über die individuellen Fähigkeiten ihrer Vorbilder verfügen. Fifa 11 soll am 30. September 2010 für alle Plattformen erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


admin666 12. Jul 2010

stell dich nicht so an und kauf dir ´n logitech pad für pc....

c80 11. Jul 2010

sind nicht illegal Ja, das bezieht sich auf die 360, die ein Jahr vor der PS3 rauskam...

iManager 10. Jul 2010

Absolut richtig! Nur orientiert man sich nicht an den Dummen, weil sie dumm sind...

spiele... 10. Jul 2010

Wenn man es aus Programmieresicht sieht hat er schon recht. Der Aufwand ist viel höher...

Skeeve 09. Jul 2010

Sicher datt! Vor allen Dingen ist die Moddingfähigkeit der Konsolenspiele überaus...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cupra Urban Rebel
VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
Artikel
  1. Zuschauerzahlen: Netflix gaukelt Offenheit vor
    Zuschauerzahlen
    Netflix gaukelt Offenheit vor

    Netflix hat eine Liste mit den beliebtesten Filmen und Serien veröffentlicht - die Aussagekraft ist gleich null.
    Ein IMHO von Ingo Pakalski

  2. Vattenfall Eurofiber: Glasfaser in Fernwärmekanälen für das Land Berlin kommt
    Vattenfall Eurofiber
    Glasfaser in Fernwärmekanälen für das Land Berlin kommt

    Die Gigabit-Strategie der Stadt Berlin nimmt Gestalt an: Vattenfall Eurofiber setzt dafür auf eine ungewöhnliche Art, Glasfaser zu verlegen.

  3. Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
    Tesla Model Y im Test
    Die furzende Familienkutsche

    Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
    Ein Test von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /