Abo
  • IT-Karriere:

Nokia-N8-Prototyp

Russische Justiz eingeschaltet

Nokia hat die russische Justiz eingeschaltet, um einen Prototyp des kommenden Symbian-Smartphones N8 wiederzubekommen. Die russische Webseite Mobile Review hatte im April 2010 einen vernichtenden Test des N8-Prototyps veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia-N8-Prototyp: Russische Justiz eingeschaltet

Eldar Murtazin ist Chefredakteur der Mobile Review und er ist in den Besitz eines N8-Prototyps gelangt. Als Nokia das Gerät offiziell im April 2010 vorstellte, veröffentlichte er einen vernichtenden Testbericht des neuen Topprodukts aus Finnland. Nach Angaben von Nokia hat das Unternehmen vor einigen Wochen Murtazin aufgefordert, den Prototyp an Nokia zurückzuschicken, weil das Unternehmen der rechtmäßige Besitzer des Geräts sei.

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  2. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf

Auf diese Aufforderung hat Murtazin nach Ansagen von Nokia nicht reagiert. Als Reaktion darauf hat Nokia die russische Justiz eingeschaltet. Diese hat Murtazin dann prompt während seines Urlaubs angerufen und einige Fragen zu der Webseite Mobile Review gestellt, berichtet er in einem Blogbeitrag. Von einem Versuch der Kontaktaufnahme von Nokia ist darin nichts zu lesen. Stattdessen berichtet Murtazin, er habe wiederholt versucht, mit Nokia in Kontakt zu treten und berichtet von einem gescheiterten Treffen mit einem Nokia-Mitarbeiter im vergangenen Jahr.

Die russische Justiz habe Murtazin vorgeworfen, Firmengeheimnisse von Nokia verraten zu haben, schreibt er. Diese Anschuldigungen weist er zurück, da er weder einen Vertrag noch eine Vertraulichkeitsvereinbarung mit Nokia geschlossen habe. Wie Murtazin an den N8-Prototyp gelangt ist, ist nicht bekannt.

In Nokias Blogbeitrag zu dem Fall betont der Handyweltmarktführer wiederholt, dass sich Murtazin auf Anfragen von Nokia nicht gemeldet habe und der Konzern sich daher gezwungen sah, die Justizbehörden einzuschalten. Nokia betont, dass die Einschaltung der Justiz nichts mit dem harschen Testbericht des N8 zu tun habe. Stattdessen wolle Nokia den N8-Prototyp zurückhaben, der dem Unternehmen gehöre.

Nokia hat Berichte dementiert, der Handyhersteller habe die Abschaltung der Webseite Mobile Review verlangt. Nach Nokias Auffassung liegt es nun in der Hand der russischen Justiz, die notwendigen Schritte zu unternehmen. Welche das im Einzelnen sein werden, ist offen. Zunächst ist wohl eine Vernehmung von Murtazin geplant. Er hat angekündigt, seinen Urlaub zu unterbrechen und dafür nach Moskau zu fahren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 344,00€

kwerti 09. Jul 2010

Also zumindest für die meisten Standardaufgabe, bei denen es nicht auf höchste Präzision...

masterblaster 09. Jul 2010

Oooh Mann, der schwachsinnige Titel dieses Themas und die teilweise unqualifizierten...

kendon 09. Jul 2010

d.h. jetzt steht nicht nur apple auf golems kontoauszügen, sondern auch noch nokia...

Trollversteher 09. Jul 2010

Nee, im Gegenteil, vielleicht mal ernsthafte Nachrichtenquellen statt Bild & Co bemühen...

Pizza_Pasta 09. Jul 2010

Ohje, da hat jemand zu viel CS gespielt und nie mitbekommen was so um uns geschieht...


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /