Abo
  • Services:

Spartan

Neues Projekt der Age-of-Empires-Entwickler

Das Interesse an historischer Strategie ist groß, aber Fans warten seit dem Ende von Age of Empires vergebens auf Nachschub. Das könnte sich ändern: Offenbar arbeitet ein Team ehemaliger Ensemble-Entwickler an einem Projekt namens Spartan.

Artikel veröffentlicht am ,

Das amerikanische Entwicklerstudio Robot Entertainment arbeitet offenbar im Auftrag der Microsoft Game Studios an einem neuen Projekt für Windows-PC. Titel: Spartan. Das dürfte leidenschaftliche Halo-Fans zuerst an das Szenario von Halo: Reach erinnern. Sehr wahrscheinlich steckt aber ein Strategiespiel mit Rollenspielelementen dahinter. Robot Entertainment war Anfang 2009 von Entwicklern gegründet worden, die bei den kurz zuvor geschlossenen Ensemble Studios an Age of Empires gearbeitet hatten. Nach Hinweisen auf der US-Webseite Kotaku handelt es sich bei Spartan um ein Strategiespiel im historischen Szenario.

Ein Bild vom Hauptmenü einer Alphaversion zeigt einen comichaft wirkenden griechischen Soldaten. Neben für ein Strategiespiel typischen Begriffen wie "Formationen" geht es im Hinweisfenster um eher ins Rollenspiellager Gehörendes wie "Quests" und "Crafting". Neben der Entwicklung neuer Spiele - zwei befinden sich derzeit in Produktion - kümmert sich Robot Entertainment auch um die Pflege von Age of Empires 3, etwa durch eventuelle Patches.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 899€

MKSKORP 12. Jul 2010

Ich war von AoE3 auch net begeister.Der 2. Teil fesselt/fesselt e mich mehr. Generell...

Spatzratz 08. Jul 2010

Ja, vollkommen richtig erkannt, hoffentlich sind die Leute diesmal cleverer und binden...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /