Abo
  • IT-Karriere:

Life in a Day

Ridley Scott und Kevin Macdonald rufen zum Mitfilmen auf

Zeigt uns, was ihr fürchtet, was ihr liebt und was euch zum Lachen bringt - das Filmprojekt Life in a Day lädt Menschen rund um den Globus zum Mitmachen ein. Der Produzent der Dokumentation ist Ridley Scott (unter anderem Blade Runner), Regisseur Kevin Macdonald (Der letzte König von Schottland) wird sich um den Schnitt kümmern.

Artikel veröffentlicht am ,
Life in a Day: Ridley Scott und Kevin Macdonald rufen zum Mitfilmen auf

Am 24. Juli 2010 soll der große Tag von Life in a Day sein, dann sind die Menschen aufgerufen, mit ihren Kameras einen Einblick in ihr Leben zu geben. Sie können Alltägliches und Besonderes filmen. Damit die Videos mehr Bedeutung haben, sollen die Teilnehmer zeigen, was sie fürchten, lieben und lustig finden. Außerdem sollen sie filmen, was sie in ihren Taschen mit sich tragen und erzählen, was ihnen die Gegenstände bedeuten.

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Stuttgart

Die selbst gedrehten Videos können dann über die Projektseite bei Youtube eingereicht werden. Das muss zwischen dem 24. und 31. Juli 2010 durch Upload erfolgen. Regisseur Kevin Macdonald bittet darum, dass mit "hoffentlich halbwegs guten" Kameras gefilmt wird. In den Richtlinien zur Teilnahme steht dazu, dass eine möglichst hohe Bild- und Tonqualität erwünscht ist. Bei Filmbeiträgen, die in die Dokumentation aufgenommen werden, sollten dann auch die Rohdaten zur Verfügung stehen.

Life in a Day soll kommenden Generationen zeigen, wie das Leben an einem Tag im Jahr 2010 aussah - eine Momentaufnahme der Erde. Macdonald spricht deshalb auch von der Dokumentation als Zeitkapsel. Sie soll sich erstmals 2011 auf dem Sundance Festival öffnen, wo der Film gezeigt wird. Die Urheber der 20 besten Beiträge sollen zur Premiere geladen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (-20%) 23,99€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)

kjbnksdjksd 08. Jul 2010

hinter dem Horizont geht es intellektuell weiter..

kendon 08. Jul 2010

naja geht. was das aber mit dem thema zu tun hat wird wohl eine geheimnis des op bleiben...

blubbbber 08. Jul 2010

Schön abgeguckt, diese Idee, denn das gibt es schon: 24h Berlin

Cheetah 08. Jul 2010

Das dachte ich auch. Diese Meldung hätte dann mehr Unterhaltungswert gehabt xD

T-800 08. Jul 2010

Die Idee dahinter ist wirklich toll. Würde es aber zunächst eher als Experiment...


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

      •  /