• IT-Karriere:
  • Services:

World of Warcraft

Verärgerte Spieler sammeln Privatdaten von "Bashiok"

Privatadresse, Lieblingsmusik und mehr: Nachdem der bislang unter Pseudonym schreibende Blizzard-Mitarbeiter Bashiok im Zuge der geplanten Battle.net-Forenumstellung auf Klarnamen seinen Namen veröffentlicht hat, haben Spieler demonstrativ sein Privatleben ausgeschnüffelt.

Artikel veröffentlicht am ,
World of Warcraft: Verärgerte Spieler sammeln Privatdaten von "Bashiok"

Es sollte vermutlich zur Beruhigung beitragen: Nachdem Blizzard bekanntgegeben hatte, dass künftig unter den im Battle.net veröffentlichten Forenbeiträgen der echte Name des Spielers von World of Warcraft steht, reagierte die überwiegende Mehrheit der Mitglieder empört. Deshalb hat ein bislang unter dem Pseudonym Bashiok schreibender Angestellter im Forum demonstrativ seinen echten Namen veröffentlicht - seht her, ist doch gar nicht so schlimm, sollte das wohl zeigen.

Ist es womöglich doch: Innerhalb weniger Minuten haben verärgerte Mitglieder des Battle.net nahezu alle irgendwie im Internet auffindbaren Informationen zu Bashiok zusammengetragen und veröffentlicht - darunter Lebenslauf, Lieblingsmusik, Details zu seiner Wohnsituation, Alter sowie Namen von Familienangehörigen und die Schule der Kinder. Zum Missfallen des Blizzard-Mitarbeiters: Seinen Twitter-Account hat Bashiok inzwischen gelöscht, seine Telefonnummer hat er offenbar sperren lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

PopKornEater 10. Jul 2010

Hey, wir warten! *popkornhol*

Besserwisser01 10. Jul 2010

Das ist ein Trugschluss, selbst der falsche ist der Richtige, denn nur so kann man die...

Besserwisser01 10. Jul 2010

http://www.collegehumor.com/video:1917993

trollig wollig 10. Jul 2010

Na dann fang doch gleich damit an. Sag uns doch bitte deinen richtigen Namen. Und damit...

Zielscheibe 10. Jul 2010

wie haha, traurig das du keine kennst bei WOW... das ist wirklich traurig, ich spiele...


Folgen Sie uns
       


Govecs Elmoto Loop - Test

Das Elmoto Loop von Govecs wiegt nur 59 Kilogramm, hat einen guten Elektromotor und fährt sich ganz anders als ein klassischer E-Roller.

Govecs Elmoto Loop - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /