Ziel Weltrumrundung

Dabei ist Solar Impulse HB-SIA nur ein Prototyp, mit dem die Entwickler Testflüge für kommende Projekte durchführen wollen. Diese wollen die Gründer Borschberg und Piccard mit einem noch größeren Flieger absolvieren: Solar Impulse HB-SIB wird eine Spannweite von 80 m haben und soll bis in 12.000 m aufsteigen können. Der zweite Solarflieger soll 2012 fertig sein. Mit ihm wollen Piccard und Borschberg Langstreckenflüge, etwa über den Atlantik, durchführen und schließlich die Welt umrunden. Der Rundflug soll in Äquatornähe in sechs Etappen erfolgen, die jeweils etwa drei bis vier Tage dauern.

  • Solar Impulse HB-SIA soll 24 Stunden über der Schweiz kreisen. (Foto: Solar Impulse)
  • Im April 2010 absolvierte das Solarflugzeug seinen Jungfernflug. (Foto: Solar Impulse)
  • Vor dem Start (Foto: Solar Impulse)
  • Größenvergleich: Die Spannweite entspricht der eines Airbus A320. (Grafik: Solar Impulse)
  • Gegründet wurde das Projekt vom Schweizer Psychiater und Abenteurer Bertrand Piccard... (Foto: Solar Impulse)
  • und André Borschberg, ehemaliger Pilot der Schweizer Luftwaffe. (Foto: Solar Impulse)
  • Angetrieben wird das Flugzeug von vier Elektromotoren. (Foto: Solar Impulse)
  • Für den Strom sorgen Solarzellen auf den Tragflächen. (Foto: Solar Impulse)
  • In den Motorgondeln sitzen zudem Akkus als Stromspeicher. (Foto: Solar Impulse)
  • Aus der Luft sind die Solarzellen gut zu erkennen. (Foto: Solar Impulse)
  • Blick ins Cockpit - wegen eines technischen Problems wurde der Nachtflug vergangene Woche verschoben. (Foto: Solar Impulse)
  • Solar Impulse HB-SIA ist allerdings nur ein Prototyp. (Foto: Solar Impulse)
  • Piccard und Borschberg wollen mit einem größeren Solarflieger die Welt umrunden. (Foto: Solar Impulse)
Gegründet wurde das Projekt vom Schweizer Psychiater und Abenteurer Bertrand Piccard... (Foto: Solar Impulse)
Stellenmarkt
  1. Portfolio- und Produktmanager (m/w/d)
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  2. Fachinformatiker Anwendungsentwicklung 1c: Enterprise (m/w/d)
    KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG, Alsfeld
Detailsuche

Ein Rundflug um die Erde ist für Bertrand Piccard nichts Neues: Er umrundete Anfang 1999 als erster Mensch den Globus nonstop in einem Ballon. Zu den Gegnern im Rennen um diesen Rekord zählte seinerzeit der Brite Richard Branson, der sich inzwischen unter anderem der kommerziellen Raumfahrt widmet.

Abenteuerlustige Familie

Der Schweizer Psychiater Piccard stammt aus einer abenteuerlustigen Familie: Sein Großvater Auguste Piccard stellte Anfang der 30er Jahre des letzten Jahrhunderts mehrere Höhenrekorde mit einem Gasballon auf. Er war der erste Mensch, der die Stratosphäre aufstieg. Vater Jacques Piccard zog es in die Tiefe: Er tauchte in dem von ihm mitentwickelten Tiefsee-U-Boot Triest zusammen mit Don Walsh, Leutnant in der US-Marine, in den Marianengraben, die tiefste Stelle der Erde, hinab. Ihr Tauchrekord von 10.916 Metern ist unerreicht.

Die Entscheidung, ob Borschbergs Rund-um-die-Uhr-Flug tatsächlich bis zum Morgen dauert, wird zwischen 19 und 20 Uhr fallen. Läuft alles wie geplant, dann wird Borschberg den ersten bemannten Nachtflug mit einem Solarflugzeug durchgeführt haben. In den frühen Morgenstunden wird noch einmal entschieden, ob er sofort landet oder ob er noch bis 8 oder 9 Uhr in der Luft bleibt. Es wird allerdings nicht der längste Flug mit einem Solarflugzeug: Den inoffiziellen Langstreckenweltrekord hält das britische Forschungs- und Rüstungsunternehmen Qinetiq: Sein unbemanntes Solarflugzeug Zepyhr kreiste in August 2008 82 Stunden und 37 Minuten über der Wüste von Arizona.

Nachtrag vom 8. Juli 2010, 9:30 Uhr:

Nach 26 Stunden in der Luft ist Borschberg am Donnerstagmorgen um 9 Uhr sicher gelandet. Nach dem Aufsetzen prüfte er noch Daten, bevor er gegen 9:20 Uhr unter dem Beifall des Teams aus dem Flugzeug stieg.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Viel Konzentration, wenig Schlaf
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


samy 14. Mai 2011

Sicher, dass die Batterien nicht von den Solarzellen aufgeladen wurden?? Warum sollte...

samy 14. Mai 2011

Wäre sehr wiedersinnig. Solarstrom würde angewandt um Windkraft-Strom herzustellen...

Replay 09. Jul 2010

Unsere Versuche haben aber das Gegenteil gezeigt. Natürlich habe ich nicht alle Details...

tomtom 08. Jul 2010

Da gabs auch Spielzeug mit nem Atomreaktor zum selberbasteln http://www.gizmodo.de/2009...

filipo 08. Jul 2010

Ich wünsch Piccard und seinem Team viel Erfolg!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CMOS-Batterie
Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
Artikel
  1. Internet der Dinge: Temperaturmesser Marke Eigenbau
    Internet der Dinge
    Temperaturmesser Marke Eigenbau

    Sensordaten lassen sich kostengünstig per Lorawan versenden. Wir zeigen, wie sich ein Temperatursensor per TTN nutzen lässt.
    Eine Anleitung von Dirk Koller

  2. Call of Duty: Vanguard schon in der Beta von Cheatern geplagt
    Call of Duty
    Vanguard schon in der Beta von Cheatern geplagt

    Die uralte Code-Basis fällt Activision auf die Füße. Schon jetzt klagen Spieler der Beta-Version des neuen Call of Duty über Cheater.

  3. Rabatte bis 50 Prozent - Black Week bei notebooksbilliger.de
     
    Rabatte bis 50 Prozent - Black Week bei notebooksbilliger.de

    Heute startet die nächste Black Week bei notebooksbilliger.de und bietet wieder tolle Angebote auf Produkte verschiedenster Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • Gran Turismo 7 25th Anniversary PS4/PS5 vorbestellbar 99,99€ • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Astro Gaming A20 + Deathloop PS5 139,99€ [Werbung]
    •  /