• IT-Karriere:
  • Services:

Opera Mini 5.1

Verbesserter Einsatz auf Handys mit wenig Speicherplatz

Mit einer Reihe von Optimierungen soll Opera Mini in der Version 5.1 vor allem auf einfacheren Mobiltelefonen besser funktionieren. S40-Handys von Nokia profitieren besonders von den Browserverbesserungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Opera Mini 5.1: Verbesserter Einsatz auf Handys mit wenig Speicherplatz

Vor allem auf Mobiltelefonen mit wenig Speicherplatz soll Opera Mini 5.1 deutlich besser funktionieren. So lassen sich durch Optimierungen an der Bedienoberfläche auch auf diesen Handys mehrere Webseiten öffnen und es kommt weniger schnell eine Fehlermeldung, dass der Speicher voll ist. Im Zuge dessen wurde auch die Bedienoberfläche für Mobiltelefone angepasst, die ein kleines Display besitzen, das eine Auflösung von weniger als 200 Pixeln in der Höhe oder der Breite bietet.

Stellenmarkt
  1. Moers Frischeprodukte GmbH & Co. KG, Moers
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Wer Opera Mini auf einem gut ausgestatteten Smartphone verwendet, dem bringt das Update nicht viel. Generell soll der Browser nur schneller geworden sein.

Opera Mini 5.1 steht auf m.opera.com kostenlos als Download für rund 3.000 Handymodelle zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-69%) 24,99€
  2. 7,99
  3. 3,99€

vtdgzgcf 08. Jul 2010

Mini ist nur ein anzeigefrontend für den operaserver. Mobile kann HINGEGEN selber...

WinMo4tw 08. Jul 2010

Gibt es derzeit auch nur in der Javavariante für alle Geräte mit Javaunterstützung und...

WinMo4tw 08. Jul 2010

Bei Opera Mobile gibt es ja nun auch den Turbomodus. Damit wird ähnlich serverseitig...

WinMo4tw 08. Jul 2010

Das hält doch nur auf! Ich will tippen/doppel-tippen und der Browser stellt sich auf die...

SrgMartin88 08. Jul 2010

Hammer wieder was Gutes von Opera ^^ Ich finde diesen Browser schon besser als Firefox...


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /