• IT-Karriere:
  • Services:

Sony

Spielentwickler helfen bei kommender Playstation-Hardware

Die hauseigenen Entwickler arbeiten intensiv mit bei der Entwicklung von kommender Hardware, so ein ranghoher Manager von Sony Computer Entertainment. Das erlaubt zumindest einen kleinen Ausblick auf die Zukunft der Playstation.

Artikel veröffentlicht am ,

Normalerweise sagt Sony Computer Entertainment (SCE) nichts über noch nicht offiziell vorgestellte neue Hardware. Trotz dieser Firmenpolitik hat Shuhei Yoshida, Chef der Unterabteilung Worldwide Studios - zu denen hauseigene Entwickler wie Naughty Dog und Polyphony Digital gehören -, nun vergleichsweise offen mit dem britischen Fachmagazin Develop über die Weiterentwicklung der Playstation-Plattform gesprochen. So sei eine der ersten Handlungen des seit 2007 amtierenden SCE-Chefs Kaz Hirai gewesen, die Spielentwickler früh in die Konzeption neuer Hardware einzubinden.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Das war nicht immer der Fall - sehr zum Leidwesen der Entwickler, vor allem bei unabhängigen Studios. So galt schon die Playstation 2 für ihre Zeit als sehr leistungsstark, aber schwierig zu programmieren. Ähnliches ist regelmäßig über die Playstation 3 zu hören. Bei künftiger Hardware soll das anders sein. Um welche Punkte es genau geht, verrät Yoshida nicht. Er deutet nur an: "Ja, es gibt viele Aktivitäten, über die wir öffentlich noch nicht gesprochen haben. Mehrere Aktivitäten rund um künftige Plattformen". Yoshida selbst verbringe einen Großteil seiner Arbeitszeit damit, für den Austausch zwischen Hardware- und Softwareentwicklern zu sorgen. Ein erstes Ergebnis dieser Bemühungen sei das Bewegungssteuerungssystem Move, das Mitte September 2010 erscheint.

Besonders viele Spekulationen gibt es derzeit über die Playstation Portable. Angeblich arbeitet SCE an einem Nachfolger, der einigen Gerüchten zufolge auf der Gamescom im August 2010 oder auf der Tokyo Game Show im September 2010 vorgestellt werden soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Jeem 09. Jul 2010

Komisch. Ich nutze die 360 auch als Medienzentrale. Was bitteschön kann denn Deine PS3...

Trollversteher 08. Jul 2010

Das tun sie allerdings doch - mal einen aktuellen Exklusivtitel wie Uncharted 2 oder God...

Trollversteher 07. Jul 2010

Oha, hatte nur seinen ersten Satz gelesen, aber was danach folgt, ist ja tatsächlich...


Folgen Sie uns
       


Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt

Eine Visitenkarte muss nicht immer aus langweiligem Papier sein. Patrick Schlegels Visitenkarte hat einen USB-Speicher, spielt Musik und kann würfeln.

Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt Video aufrufen
Star Wars The Clone Wars: Das beste Star Wars seit der Ur-Trilogie
Star Wars The Clone Wars
Das beste Star Wars seit der Ur-Trilogie

Die Animationsserie Star Wars: The Clone Wars schafft es, selbst größte Prequel-Hasser zu berühren - mit tollen neuen Charakteren.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Star Wars Darth Vader und mehr Machtspiele
  2. Star Wars Taika Waititi für nächsten Star-Wars-Film verantwortlich
  3. Star Wars Disney erntet veritablen Shitstorm mit Star-Wars-Hashtag

Zhaoxin KX-U6780A im Test: Das kann Chinas x86-Prozessor
Zhaoxin KX-U6780A im Test
Das kann Chinas x86-Prozessor

Nicht nur AMD und Intel entwickeln x86-Chips, sondern auch Zhaoxin. Deren Achtkern-CPU fasziniert uns trotz oder gerade wegen ihrer Schwächen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. KH-40000 & KX-7000 Zhaoxin plant x86-Chips mit 32 Kernen

FAQ: Was man über die Corona-App der Regierung wissen muss
FAQ
Was man über die Corona-App der Regierung wissen muss

Golem.de beantwortet die wichtigsten Fragen zu Technik, Nutzen und Datenschutz der Tracing-App der Bundesregierung.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Gegen Zwangsinstallation Grüne Justizminister fordern Gesetz für Corona-App
  2. Auf Github Telekom und SAP veröffentlichen Quellcode der Corona-App
  3. Github Entwickler veröffentlichen Screenshots der Corona-Warn-App

    •  /