Browser

Firefox 4 Beta 1 ist schneller und in neuer Optik

Mozilla hat eine erste Beta der kommenden Firefox-Version 4 veröffentlicht. Die zunächst vorgesehene Versionsnummer 3.7 wird übersprungen. Bereits in der Beta 1 präsentiert sich Firefox im neuen Kleid, wartet mit neuen Funktionen auf und ist schneller.

Artikel veröffentlicht am ,
Browser: Firefox 4 Beta 1 ist schneller und in neuer Optik

Die Beta 1 von Firefox 4 enthält noch nicht alle Neuerungen, die für Firefox 4 geplant sind. Weitere Betaversionen, die alle zwei bis drei Wochen erscheinen sollen, werden immer wieder neue Funktionen haben. Doch bereits die Beta 1 wartet mit zahlreichen Neuerungen auf, die kaum zu übersehen sind.

Inhalt:
  1. Browser: Firefox 4 Beta 1 ist schneller und in neuer Optik
  2. Firefox soll schneller werden
  3. Erweiterte HTML5- und CSS3-Unterstützung

So präsentiert sich die Windows-Version bereits im neuen Outfit. Die Tabs wandern nach oben und werden nun wie bei Chrome oberhalb der Adresszeile angezeigt, was Nutzer auf Wunsch aber ändern können, das alte Verhalten lässt sich wiederherstellen. Unter Windows 7 und Vista wird zudem die Menüzeile durch einen einzelnen Firefox-Knopf ersetzt, der mit einem Klick Zugriff auf die am häufigsten genutzten Menüpunkte bietet.

Der Wechsel zwischen Tabs soll einfacher werden und ist auch über die sogenannte Awesomebar möglich. Tippt der Nutzer etwas in die URL-Zeile ein, werden auch die derzeit geöffneten Tabs durchsucht. Sofern etwas gefunden wird, wird es in die Suchergebnisse eingeblendet, was den jeweiligen Tab öffnet.

  • Firefox 4 Beta 1
  • Firefox 4 Beta 1
  • Firefox 4 Beta 1
  • Firefox 4 Beta 1
  • Firefox 4 Beta 1
  • Firefox 4 Beta 1
  • Firefox 4 Beta 1 beschleunigt WebM
Firefox 4 Beta 1

Die Firefox-Versionen für Linux und Mac OS X sollen in Kürze die gleichen Veränderungen erfahren. Erstmals auch unter Mac OS X verfügbar ist der mit Firefox 3.6 für Windows und Linux eingeführte Absturzschutz. Dabei werden Plugins in einem eigenen Prozess ausgeführt, so dass deren Absturz nicht mehr den ganzen Browser mitreißt.

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleiter Softwareentwicklung (m/w/d)
    ESPERA-Werke GmbH, Duisburg
  2. Java - Entwickler (m/w/d) für Webanwendungen
    medavis GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Die Knöpfe Stop und Reload sind in allen Versionen zu einem Knopf vereint, die Bookmarkzeile durch einen Bookmarkknopf ersetzt, was Nutzer aber umstellen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Firefox soll schneller werden 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


ImoX 24. Aug 2010

mit ner 4830 geht es latürnich

Blub 09. Jul 2010

Das dauert noch n Jahr.. erst hats ein Jahr gedauert, das komplette Design von Opera...

Stebs 09. Jul 2010

Der Seitenaufbau ist schneller. (Was sonst?) In (deinem) dem verlinkten Artikel wird mit...

Klau3 09. Jul 2010

Das war jetzt nicht so schwer. Es gibt da so ein Menüpunkt der sich 'Hintergrundgrafik...

Klau3 09. Jul 2010

Richtig wäre: 'PS' nicht 'P.S.'



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test
Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage

Sind kabelgebundene Mäuse wirklich noch besser? Wir zeigen Vor- und Nachteile anhand fast identischer Corsair-Mäuse mit und ohne Kabel.
Ein Test von Oliver Nickel

Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test: Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

  3. Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
    Von Cubesats zu Disksats
    Satelliten als fliegende Scheiben

    Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /