Abo
  • Services:

Browser

Firefox 4 Beta 1 ist schneller und in neuer Optik

Mozilla hat eine erste Beta der kommenden Firefox-Version 4 veröffentlicht. Die zunächst vorgesehene Versionsnummer 3.7 wird übersprungen. Bereits in der Beta 1 präsentiert sich Firefox im neuen Kleid, wartet mit neuen Funktionen auf und ist schneller.

Artikel veröffentlicht am ,
Browser: Firefox 4 Beta 1 ist schneller und in neuer Optik

Die Beta 1 von Firefox 4 enthält noch nicht alle Neuerungen, die für Firefox 4 geplant sind. Weitere Betaversionen, die alle zwei bis drei Wochen erscheinen sollen, werden immer wieder neue Funktionen haben. Doch bereits die Beta 1 wartet mit zahlreichen Neuerungen auf, die kaum zu übersehen sind.

Inhalt:
  1. Browser: Firefox 4 Beta 1 ist schneller und in neuer Optik
  2. Firefox soll schneller werden
  3. Erweiterte HTML5- und CSS3-Unterstützung

So präsentiert sich die Windows-Version bereits im neuen Outfit. Die Tabs wandern nach oben und werden nun wie bei Chrome oberhalb der Adresszeile angezeigt, was Nutzer auf Wunsch aber ändern können, das alte Verhalten lässt sich wiederherstellen. Unter Windows 7 und Vista wird zudem die Menüzeile durch einen einzelnen Firefox-Knopf ersetzt, der mit einem Klick Zugriff auf die am häufigsten genutzten Menüpunkte bietet.

Der Wechsel zwischen Tabs soll einfacher werden und ist auch über die sogenannte Awesomebar möglich. Tippt der Nutzer etwas in die URL-Zeile ein, werden auch die derzeit geöffneten Tabs durchsucht. Sofern etwas gefunden wird, wird es in die Suchergebnisse eingeblendet, was den jeweiligen Tab öffnet.

  • Firefox 4 Beta 1
  • Firefox 4 Beta 1
  • Firefox 4 Beta 1
  • Firefox 4 Beta 1
  • Firefox 4 Beta 1
  • Firefox 4 Beta 1
  • Firefox 4 Beta 1 beschleunigt WebM
Firefox 4 Beta 1

Die Firefox-Versionen für Linux und Mac OS X sollen in Kürze die gleichen Veränderungen erfahren. Erstmals auch unter Mac OS X verfügbar ist der mit Firefox 3.6 für Windows und Linux eingeführte Absturzschutz. Dabei werden Plugins in einem eigenen Prozess ausgeführt, so dass deren Absturz nicht mehr den ganzen Browser mitreißt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  2. Software AG, Darmstadt

Die Knöpfe Stop und Reload sind in allen Versionen zu einem Knopf vereint, die Bookmarkzeile durch einen Bookmarkknopf ersetzt, was Nutzer aber umstellen können.

Firefox soll schneller werden 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten

ImoX 24. Aug 2010

mit ner 4830 geht es latürnich

Blub 09. Jul 2010

Das dauert noch n Jahr.. erst hats ein Jahr gedauert, das komplette Design von Opera...

Stebs 09. Jul 2010

Der Seitenaufbau ist schneller. (Was sonst?) In (deinem) dem verlinkten Artikel wird mit...

Klau3 09. Jul 2010

Das war jetzt nicht so schwer. Es gibt da so ein Menüpunkt der sich 'Hintergrundgrafik...

Klau3 09. Jul 2010

Richtig wäre: 'PS' nicht 'P.S.'


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /