Abo
  • Services:
Anzeige
Auftragshersteller: Apple lässt mehr als 2,3 Millionen iPads im Monat bauen

Auftragshersteller

Apple lässt mehr als 2,3 Millionen iPads im Monat bauen

Die Auftragshersteller des iPads arbeiten auf Hochtouren. Gegenwärtig laufen laut Digitimes in China monatlich circa 2,35 Millionen Apple Tablets vom Band.

Apple bestellte bei seinen taiwanischen Auftragsherstellern für den Monat Juli 2010 über 2 Millionen iPads. Das berichtet die taiwanische Branchenzeitung Digitimes unter Berufung auf ihre Marktforschungsabteilung Digitimes Research. Laut dem Analysten Mingchi Kuo wird das Bestellniveau weiter ansteigen.

Anzeige

Nach den Schätzungen der Digitimes, die über sehr gute Kontakte zu den taiwanischen Elektronikherstellern verfügt, hat Apple im Juli 2,3 Millionen bis 2,35 Millionen iPads bestellt. Circa 60 Prozent davon sind iPads mit WLAN- und 3G-Ausstattung. IPads ohne 3G-Chipsatz hatten sich in der ersten Jahreshälfte 2010 besser verkauft, so Kuo. Allerdings waren die 3G-Modelle erst deutlich später auf den Markt gekommen.

Apple konnte für den Verkaufsstart nur 700.000 iPads von seinem Auftragshersteller Foxconn Electronics geliefert bekommen. Das war weniger als das ursprüngliche Ziel von 1 Million. In den ersten 60 Tagen seit der Markteinführung wurden dann laut Apple weltweit über 2 Millionen iPads verkauft. In den USA war Apples Tablet seit dem 3. April 2010 verfügbar, am 28. Mai 2010 folgte der iPad-Verkaufsstart in Deutschland, Australien, Frankreich, Großbritannien, Japan, Italien, Kanada, der Schweiz und Spanien.

Mitte Juni 2010 gelang es Apple, die Lieferschwierigkeiten für das iPad-Display zu beheben. Samsung Electronics kann seit Juli 2010 monatlich 300.000 bis 500.000 der im iPad verwendeten 9,7-Zoll-Displays produzieren. Ein weiterer Zulieferer, LG Display, lieferte im Mai 800.000 bis 900.000 iPad-Displays aus.

Hierzulande ist das iPad dennoch kaum zu bekommen, es ist weitgehend ausverkauft. Apple selbst nennt eine Lieferzeit von zehn Werktagen. Einzelne Händler, die noch Modelle vorrätig haben, bieten sie derweil zu deutlich erhöhten Preisen an.

Apple ist laut iSuppli in dem Produktsegment der Tablet-PCs ohne Tastatur Marktführer. Ernsthafte Konkurrenzprodukte könnten künftig aus der Übernahme von Palm durch Hewlett-Packard, Googles Kauf von Bumptop und Amazons Übernahme von Touchco entstehen. Zudem haben einige Unternehmen Tablets auf Basis von Googles Smartphone-Betriebssystem Android angekündigt.


eye home zur Startseite
cofri 30. Sep 2010

Hallo Daniel, bin per Zufall auf dieses Forum gestossen. Wuerde meinem Sohn gerne ein I...

uiuiui 19. Sep 2010

genau. definiert doch erstmal 'it profi' ev. findet sich dann sowas wie ein gemeinsamer...

Coding4Money 07. Jul 2010

Dann wird es wohl so sein, dass du für deine Anforderungen des Alltags keins brauchst...

Coding4Money 07. Jul 2010

Hip Hopper? :D Das iPad ist schon einiges leichter und schlanker als ein Netbook. Als...

Replay 07. Jul 2010

Und wie Melkmaschine in diesem Zusammenhang versteht, weiß der Threadöffner auch nicht x.X



Anzeige

Stellenmarkt
  1. R&S Cybersecurity gateprotect GmbH, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  3. CodeWrights GmbH, Karlsruhe
  4. Lidl Digital, Leingarten


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    LH | 09:59

  2. Re: Wasserstoff wäre billiger

    Algo | 09:58

  3. Re: Wow! Unglaublich!

    FalschesEnde | 09:48

  4. Re: Wie mans macht, es taugt nichts

    lisgoem8 | 09:47

  5. Re: Deren E-Mails sind auch nervig

    lisgoem8 | 09:43


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel