Abo
  • Services:
Anzeige
Auftragshersteller: Apple lässt mehr als 2,3 Millionen iPads im Monat bauen

Auftragshersteller

Apple lässt mehr als 2,3 Millionen iPads im Monat bauen

Die Auftragshersteller des iPads arbeiten auf Hochtouren. Gegenwärtig laufen laut Digitimes in China monatlich circa 2,35 Millionen Apple Tablets vom Band.

Apple bestellte bei seinen taiwanischen Auftragsherstellern für den Monat Juli 2010 über 2 Millionen iPads. Das berichtet die taiwanische Branchenzeitung Digitimes unter Berufung auf ihre Marktforschungsabteilung Digitimes Research. Laut dem Analysten Mingchi Kuo wird das Bestellniveau weiter ansteigen.

Anzeige

Nach den Schätzungen der Digitimes, die über sehr gute Kontakte zu den taiwanischen Elektronikherstellern verfügt, hat Apple im Juli 2,3 Millionen bis 2,35 Millionen iPads bestellt. Circa 60 Prozent davon sind iPads mit WLAN- und 3G-Ausstattung. IPads ohne 3G-Chipsatz hatten sich in der ersten Jahreshälfte 2010 besser verkauft, so Kuo. Allerdings waren die 3G-Modelle erst deutlich später auf den Markt gekommen.

Apple konnte für den Verkaufsstart nur 700.000 iPads von seinem Auftragshersteller Foxconn Electronics geliefert bekommen. Das war weniger als das ursprüngliche Ziel von 1 Million. In den ersten 60 Tagen seit der Markteinführung wurden dann laut Apple weltweit über 2 Millionen iPads verkauft. In den USA war Apples Tablet seit dem 3. April 2010 verfügbar, am 28. Mai 2010 folgte der iPad-Verkaufsstart in Deutschland, Australien, Frankreich, Großbritannien, Japan, Italien, Kanada, der Schweiz und Spanien.

Mitte Juni 2010 gelang es Apple, die Lieferschwierigkeiten für das iPad-Display zu beheben. Samsung Electronics kann seit Juli 2010 monatlich 300.000 bis 500.000 der im iPad verwendeten 9,7-Zoll-Displays produzieren. Ein weiterer Zulieferer, LG Display, lieferte im Mai 800.000 bis 900.000 iPad-Displays aus.

Hierzulande ist das iPad dennoch kaum zu bekommen, es ist weitgehend ausverkauft. Apple selbst nennt eine Lieferzeit von zehn Werktagen. Einzelne Händler, die noch Modelle vorrätig haben, bieten sie derweil zu deutlich erhöhten Preisen an.

Apple ist laut iSuppli in dem Produktsegment der Tablet-PCs ohne Tastatur Marktführer. Ernsthafte Konkurrenzprodukte könnten künftig aus der Übernahme von Palm durch Hewlett-Packard, Googles Kauf von Bumptop und Amazons Übernahme von Touchco entstehen. Zudem haben einige Unternehmen Tablets auf Basis von Googles Smartphone-Betriebssystem Android angekündigt.


eye home zur Startseite
cofri 30. Sep 2010

Hallo Daniel, bin per Zufall auf dieses Forum gestossen. Wuerde meinem Sohn gerne ein I...

uiuiui 19. Sep 2010

genau. definiert doch erstmal 'it profi' ev. findet sich dann sowas wie ein gemeinsamer...

Coding4Money 07. Jul 2010

Dann wird es wohl so sein, dass du für deine Anforderungen des Alltags keins brauchst...

Coding4Money 07. Jul 2010

Hip Hopper? :D Das iPad ist schon einiges leichter und schlanker als ein Netbook. Als...

Replay 07. Jul 2010

Und wie Melkmaschine in diesem Zusammenhang versteht, weiß der Threadöffner auch nicht x.X



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neu-Ulm, Lindau
  4. Paco Home GmbH, Eschweiler


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Evil Within 2 PC 19,97€, FIFA 18 PC 34,97€ oder für PS4 41,97€, Wolfenstein 2 PS4...
  2. (u. a. Wonder Woman, Transformers 5, King Arthur, Mad Max Fury Road, Deepwater Horizon, Batman v...

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  2. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  3. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  4. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  5. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  6. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  7. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  8. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden

  9. IBM AC922

    In Deep Learning schlägt der Power9 die X86-Konkurrenz

  10. FTTH

    Telekom kündigt weitere Glasfaser-Stadt an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Blade Runner (1997): Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
Blade Runner (1997)
Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  1. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. Re: Seine VR wird auch selten genutzt.

    motzerator | 18:11

  2. Re: "Microsoft loves Linux"

    schap23 | 18:10

  3. Re: Zielgerichtete Forschung benötigt keine...

    DetlevCM | 18:09

  4. Re: 1gbit braucht doch kein Mensch in den...

    sofries | 18:09

  5. Re: Schwarzfahrer

    Azzuro | 18:08


  1. 17:21

  2. 15:57

  3. 15:20

  4. 15:00

  5. 14:46

  6. 13:30

  7. 13:10

  8. 13:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel