Abo
  • Services:
Anzeige
Erholung: DRAM-Hersteller Elpida plant Zukäufe

Erholung

DRAM-Hersteller Elpida plant Zukäufe

Kaum hat sich der drittgrößte DRAM-Hersteller Elpida etwas erholt, sind schon Zukäufe geplant. Wachstum soll es besonders bei Speicherchips für Smartphones geben. Das laufende Geschäftsjahr soll einen Rekordgewinn bringen.

Der DRAM-Hersteller Elpida Memory hat sich von der Krise erholt und plant nun sogar Zukäufe. Finanzchef Takehiro Fukuda sagte der Nachrichtenagentur Bloomberg: "Wir suchen nach Möglichkeiten für Übernahmen und Partnerschaften." Er betonte, Elpida müsse sein Produktangebot ausweiten. Geplant seien weitere Speicherprodukte für Mobiltelefone und Chips für Fernsehgeräte. Zudem will der japanische Konzern seinen Schuldenstand reduzieren.

Anzeige

Elpida hatte im Finanzjahr 2008 einen hohen Verlust geschrieben und brauchte 2009 zum Überleben 30 Milliarden Yen (271 Millionen Euro) von der staatlichen Development Bank of Japan. Fukuda erwartet im laufenden Finanzjahr einen Rekordgewinn und steigenden Umsatz.

Elpida beendete das letzte Finanzjahr am 31. März 2010 mit einem Gewinn von 3,1 Milliarden Yen (28 Millionen Euro) und einem Umsatz von 467 Milliarden Yen (4,22 Milliarden Euro). Im vorangegangenen Finanzjahr hatte der drittgrößte DRAM-Hersteller der Welt einen Verlust von 178,9 Milliarden Yen (1,62 Milliarden Euro) und einen Umsatz von 331 Milliarden Yen (2,99 Milliarden Euro) erwirtschaftet.

Im April 2009 war Elpida so angeschlagen, dass ein Schulterschluss mit dem damals geplanten teilstaatlichen Gemeinschaftsunternehmen Taiwan Memory Company (TMC) vorbereitet wurde, in dem die sechs DRAM-Hersteller Nanya, Inotera, Powerchip Semiconductor, Rexchip Electronics, Promos Technologies und Winbond Electronics aufgehen sollten. Elpida ist über das Joint Venture Rexchip mit Powerchip verbunden. Doch die Taiwan Memory Company scheiterte an Streitigkeiten zur staatlichen Finanzierung und Unstimmigkeiten unter den Herstellern.

Im Mai 2010 beendeten Elpida und Infineon zudem einen langwierigen und erbitterten Streit durch ein gegenseitiges Abkommen zum umfassenden Austausch von Patenten. Ob Zahlungen geleistet wurden, wurde nicht bekanntgegeben.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. über Hays AG, Nordrhein-Westfalen
  3. MEDION AG, Essen
  4. Continental AG, Lindau am Bodensee


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. 49,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 65,87€)

Folgen Sie uns
       


  1. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  2. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  3. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  4. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  5. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  6. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  7. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"

  8. Google Play Services

    Update gegen Chromecast-WLAN-Blockade kommt bald

  9. Cars 3 und Coco in HDR

    Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray

  10. Überwachungstechnik

    EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Curie Google verlegt drei neue Seekabel
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Re: Ganz krasse Idee!

    BiGfReAk | 16:45

  2. .... und das alles wegen diesem unfähigen Präsidenten

    jaliluca | 16:45

  3. Klare Regeln für Internetgeschwindigkeit

    CharlieB | 16:45

  4. Re: Die Tests sind auch dämlich

    Pecker | 16:44

  5. Re: langsam übertreibt youtube..

    LegolasGreenleaf | 16:43


  1. 16:13

  2. 15:36

  3. 13:15

  4. 13:00

  5. 12:45

  6. 12:30

  7. 12:00

  8. 11:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel