Abo
  • Services:

Wearables

Neue Faser speichert Strom

Kleidung unter Spannung. Kanadische Wissenschaftler haben eine Polymerfaser entwickelt, die wie ein Kondensator funktioniert und somit als Stromspeicher genutzt werden kann. Die Energie kann dabei über Energy-Harvesting-Methoden vom Kleidungsstück selbst erzeugt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Wearables: Neue Faser speichert Strom

Forscher der Universität im kanadischen Montreal haben eine neue Faser entwickelt, die bessere anziehbare Computer, sogenannte Wearables, ermöglichen soll. Die Faser ist sehr flexibel und weist gleichzeitig sehr gute elektrische Eigenschaften auf.

Stellenmarkt
  1. Hamburg Süd, Hamburg
  2. Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf

Die Faser besteht aus einem leitfähigen Polymer, das zwischen zwei Lagen aus Polyethylen platziert wird, die als Isolierung dienen. Die drei Schichten werden anschließend gerollt und mit einer weiteren Polyethylenlage umhüllt. Diese Konstruktion hat einen Durchmesser von etwa 2 cm und taugt damit kaum als Faser für Textilien.

Um die fertige Rolle auf Faserstärke zu bekommen, erhitzen die Wissenschaftler sie auf nahezu Glasübergangstemperatur. Danach wird sie gezogen, indem sie durch eine Form gepresst wird. So wird aus der ursprünglichen Rolle eine Polymerfaser, die einen Durchmesser von weniger als 1 mm hat, deren innere Struktur aber erhalten bleibt.

Die Fasern seien "sehr gut geeignet für die Integration in Textilien, da sie weich sind, einen geringen Durchmesser haben und ein geringes Gewicht besitzen", schreiben die Wissenschaftler in einem online veröffentlichten Aufsatz. Unter anderem weist die Faser eine hohe elektrische Kapazität auf, die Fähigkeit also, elektrische Ladung zu speichern. Die Faser kann genutzt werden, um elektrischen Strom zu speichern, der per Energy Harvesting etwa durch bestimmte Nanodrähte in einem Kleidungsstück erzeugt wurde.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 88,94€ + Versand
  2. 168,89€ inkl. Versand (Bestpreis!)

EnergyHarvester 10. Jul 2010

Energy Harvesting made my day! Ich stell mir einfach nur vor wie ein Bauer auf nem Feld...

Philosoph 06. Jul 2010

(kt)

FibreFoX 06. Jul 2010

Wieso sollte das Ding warm werden? Dass Notebook-Akkus warm werden liegt hauptsächlich an...

filipo 06. Jul 2010

Ja, genau ins Gesicht, Auf die Augen zielen.

Luemmel 06. Jul 2010

Ich stimme der Datenschutzerklärung und den Nutzungsbedingungen zu.


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


    Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
    Cruijff Arena
    Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

    Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
    2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

      •  /