Abo
  • IT-Karriere:

WLAN-Camcorder

Samsung HMX-S15 mit Netzwerkanbindung

Samsungs Full-HD-Videokamera HMX-S15 stellt ihre Aufzeichnungen auch im WLAN zur Verfügung. Ohne vorheriges Überspielen können Computer und DLNA-Endgeräte so direkt auf die Videos zugreifen.

Artikel veröffentlicht am ,
WLAN-Camcorder: Samsung HMX-S15 mit Netzwerkanbindung

Der HMX-S15 ist mit einem CMOS-Bildsensor, einem 15fachen optischen Zoom und einem 8,89 Zentimeter (3,5 Zoll) großen Touchscreen bestückt. Aufgezeichnet wird auf eine interne 32-GByte-SSD oder auf eine SDHC-Speicherkarte. Ein Speichern auf ein NAS im Netzwerk wird offenbar nicht unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Basler AG, Ahrensburg

Bei Videos sind laut Samsung auch Hochgeschwindigkeitsaufnahmen mit bis zu 500 Bildern pro Sekunde möglich. Aufgezeichnet wird als H.264. Bearbeitet wird das Videomaterial direkt im Camcorder oder auf dem Computer. Die Windows-Software Intelli Studio wird über USB beim Anstecken der Videokamera an den PC automatisch gestartet. Fotos werden mit einer Auflösung von 10 Megapixeln geknipst.

  • Samsung HMX-S15
  • Samsung HMX-S15
Samsung HMX-S15

Laut Samsung bindet sich der HMX-S15 nahtlos in das Heimnetzwerk ein. Über WLAN können die Bilder und Videos nicht nur zum Computer streamen, sondern auch auf netzwerkfähigen Fernsehern oder anderen Endgeräten mit DLNA-Unterstützung betrachtet werden. Samsungs eigene Netzwerkfernseher lassen sich mittels der Funktion "Play to TV" von der Kamera ansteuern. Die Aufzeichnungen lassen sich außerdem über Funk auf einen PC übertragen. Wenn es doch eine direkte Anbindung sein soll, dann können auch HDMI und USB 2.0 genutzt werden.

Der Samsung HMX-S15 wird für 1.049 Euro verkauft.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-47%) 17,99€
  2. 39,99€
  3. 4,16€

Immanuel 06. Jul 2010

Dafür gibt es schon längst viel Kompaktere Sachen ;D

iROTFL 06. Jul 2010

Und der Trojaner ab Werk gleich mit.


Folgen Sie uns
       


Ikea-Symfonisk-Lautsprecher im Test

Wir haben Ikeas erste beiden Symfonisk-Lautsprecher getestet. Sie sind vollständig Sonos-kompatibel und können mit anderen Sonos-Lautsprechern verbunden werden. Klanglich liefern sie gute Ergebnisse und das zu einem niedrigeren Preis als die Modelle von Sonos direkt.

Ikea-Symfonisk-Lautsprecher im Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /