Abo
  • Services:

Telekom und Vodafone

Schnellere mobile Internetzugänge gegen Aufpreis möglich

Die beiden führenden deutschen Mobilfunkbetreiber planen schnellere mobile Internetzugänge gegen Aufpreis. Golem.de hat die Telekom und Vodafone zu den Überlegungen befragt.

Artikel veröffentlicht am ,
Telekom und Vodafone: Schnellere mobile Internetzugänge gegen Aufpreis möglich

Die Deutsche Telekom überlegt, in Zukunft einen schnelleren mobilen Datentarif gegen Aufpreis anzubieten. Einen entsprechenden Bericht des Nachrichtenmagazins Focus hat ein Unternehmenssprecher Golem.de bestätigt. In anderen Ländern hält T-Mobile bereits solche Produkte bereit. "Es ist durchaus möglich, dass das auch in Deutschland angeboten wird", so der Sprecher. "Das sind Szenarien, die wir uns anschauen können. Das ist schon gelebte Praxis im Festnetz, wo sich die untere Bandbreitengrenzen definieren lassen." In absehbarer Zeit werde das aber noch nicht realisiert.

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Universität Hamburg, Hamburg

Die Telekom werde sich anschauen, wie sich der Markt für mobile Internetzugänge weiterentwickle. Bisher gebe es für den Telekom-Kunden bei der mobilen Internetnutzung noch Einheitspreise, egal ob es sich um eine UMTS-Verbindung, um EDGE, HSDPA oder HSPA+ handele.

Zeitliche Aussagen zur Einführung neuer mobiler Internetprodukte mit hoher Datenübertragungsrate seien sehr schwierig, weil noch unklar sei, wann die Gerätehersteller die dafür notwendigen Chipsätze und Datensticks liefern könnten. Sie seien gefordert, weil Hardware nötig werde, die LTE-Verbindungen im Bereich von 800 MHz und 1,8 GHz aufbauen kann und zugleich abwärtskompatibel zu älteren Standards ist.

Auch bei Vodafone gibt es entsprechende Pläne. Denkbar seien neue schnellere mobile Internetprodukte in Zukunft schon, gerade mit dem Start von LTE, sagte Vodafone-Sprecher Thorsten Georg Hoepke Golem.de. Diese könnten dann höhere Datenraten zu einem höheren Basispreis bieten. Aktuell geplant sei hier aber nichts, betonte Hoepke. Die Kunden sollten "die Freiheit haben, eine Mautstraße zu benutzen, die einen besseren Service bietet - und zwar ohne Staus", hatte Vodafone-Privatkundenchef Frank Rosenberger dem Focus gesagt.

Mobile Connect 14,4 mit maximal 14,4 MBit/s hat der britische Mobilfunkbetreiber in Deutschland schon seit ein paar Monaten im Angebot. "Das sind keine Bandbreiten, die wir in irgendeiner Form garantieren", so Hoepke zu Golem.de. "Wenn das Netz temporär oder örtlich bedingt voll ist, dann nutzt dem Besitzer die 14,4-Option nichts", räumte er ein. Auch Untergrenzen für die Datentransferrate würden ausdrücklich nicht garantiert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 7, Star Trek: Into Darkness, Fifty Shades of Grey, Jurassic World, Hulk...
  2. 15,99€

oxigensurfer 06. Jul 2010

Ich gehe mal davon aus daß sich der TS nur ungünstig ausgedrückt hat (aber so schwer zu...

Himmerlarschund... 06. Jul 2010

Meine Theorie: Er hat die VMC Flat den ersten Monat und dachte, die Anschlussgebühr von...

oxigensurfer 06. Jul 2010

Genau diese Befürchtung habe leider ich auch... Im normal Fall würde ich genauso...

WinnieW 06. Jul 2010

Lohnt sich das überhaupt LTE Modems zu bauen die 1,8 GHz unterstützen? Das war meine...

halli 06. Jul 2010

Bin dafür!!!!! Das muss doch möglich sein. Beim telefonieren hat es doch irgendwann...


Folgen Sie uns
       


Nokia 7 Plus - Fazit

Das Nokia 7 Plus ist HMD Globals neues Smartphone der gehobenen Mittelklasse. Das Gerät überzeugt im Test von Golem.de durch eine gute Dualkamera, einen flotten Prozessor und Android One - was schnelle Updates durch Google verspricht.

Nokia 7 Plus - Fazit Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
    Noctua NF-A12x25 im Test
    Spaltlos lautlos

    Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
    2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
    3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

      •  /