Abo
  • Services:
Anzeige
Telekom und Vodafone: Schnellere mobile Internetzugänge gegen Aufpreis möglich

Telekom und Vodafone

Schnellere mobile Internetzugänge gegen Aufpreis möglich

Die beiden führenden deutschen Mobilfunkbetreiber planen schnellere mobile Internetzugänge gegen Aufpreis. Golem.de hat die Telekom und Vodafone zu den Überlegungen befragt.

Die Deutsche Telekom überlegt, in Zukunft einen schnelleren mobilen Datentarif gegen Aufpreis anzubieten. Einen entsprechenden Bericht des Nachrichtenmagazins Focus hat ein Unternehmenssprecher Golem.de bestätigt. In anderen Ländern hält T-Mobile bereits solche Produkte bereit. "Es ist durchaus möglich, dass das auch in Deutschland angeboten wird", so der Sprecher. "Das sind Szenarien, die wir uns anschauen können. Das ist schon gelebte Praxis im Festnetz, wo sich die untere Bandbreitengrenzen definieren lassen." In absehbarer Zeit werde das aber noch nicht realisiert.

Anzeige

Die Telekom werde sich anschauen, wie sich der Markt für mobile Internetzugänge weiterentwickle. Bisher gebe es für den Telekom-Kunden bei der mobilen Internetnutzung noch Einheitspreise, egal ob es sich um eine UMTS-Verbindung, um EDGE, HSDPA oder HSPA+ handele.

Zeitliche Aussagen zur Einführung neuer mobiler Internetprodukte mit hoher Datenübertragungsrate seien sehr schwierig, weil noch unklar sei, wann die Gerätehersteller die dafür notwendigen Chipsätze und Datensticks liefern könnten. Sie seien gefordert, weil Hardware nötig werde, die LTE-Verbindungen im Bereich von 800 MHz und 1,8 GHz aufbauen kann und zugleich abwärtskompatibel zu älteren Standards ist.

Auch bei Vodafone gibt es entsprechende Pläne. Denkbar seien neue schnellere mobile Internetprodukte in Zukunft schon, gerade mit dem Start von LTE, sagte Vodafone-Sprecher Thorsten Georg Hoepke Golem.de. Diese könnten dann höhere Datenraten zu einem höheren Basispreis bieten. Aktuell geplant sei hier aber nichts, betonte Hoepke. Die Kunden sollten "die Freiheit haben, eine Mautstraße zu benutzen, die einen besseren Service bietet - und zwar ohne Staus", hatte Vodafone-Privatkundenchef Frank Rosenberger dem Focus gesagt.

Mobile Connect 14,4 mit maximal 14,4 MBit/s hat der britische Mobilfunkbetreiber in Deutschland schon seit ein paar Monaten im Angebot. "Das sind keine Bandbreiten, die wir in irgendeiner Form garantieren", so Hoepke zu Golem.de. "Wenn das Netz temporär oder örtlich bedingt voll ist, dann nutzt dem Besitzer die 14,4-Option nichts", räumte er ein. Auch Untergrenzen für die Datentransferrate würden ausdrücklich nicht garantiert.


eye home zur Startseite
oxigensurfer 06. Jul 2010

Ich gehe mal davon aus daß sich der TS nur ungünstig ausgedrückt hat (aber so schwer zu...

Himmerlarschund... 06. Jul 2010

Meine Theorie: Er hat die VMC Flat den ersten Monat und dachte, die Anschlussgebühr von...

oxigensurfer 06. Jul 2010

Genau diese Befürchtung habe leider ich auch... Im normal Fall würde ich genauso...

WinnieW 06. Jul 2010

Lohnt sich das überhaupt LTE Modems zu bauen die 1,8 GHz unterstützen? Das war meine...

halli 06. Jul 2010

Bin dafür!!!!! Das muss doch möglich sein. Beim telefonieren hat es doch irgendwann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, Frankfurt am Main
  2. Keller & Kalmbach GmbH, Unterschleißheim bei München
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. BG-Phoenics GmbH, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  2. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft

  3. Ryzen 2000

    AMDs Ryzen-Chip schafft 200 MHz mehr

  4. Radeon Software

    AMD-Grafiktreiber spielt jetzt wieder Alarmstufe Rot

  5. Crayfis

    Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  6. Hasskommentare

    Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte

  7. Geplante Obsoleszenz

    Italien ermittelt gegen Apple und Samsung

  8. Internet

    Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt

  9. BeA

    Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken

  10. Videospeicher

    Samsung liefert GDDR6 mit doppelter Kapazität



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Messenger Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Re: Unsere Politiker sollten sich ein Vorbild...

    Ispep | 12:56

  2. Re: cool down...

    zampata | 12:55

  3. Re: Grüner Populisten Bullshit

    Der Held vom... | 12:55

  4. Re: Staatliches Soziales Netzwerk?

    Trollversteher | 12:54

  5. Re: Trump erfolgreich?

    Ispep | 12:52


  1. 12:56

  2. 12:05

  3. 12:04

  4. 11:52

  5. 11:44

  6. 11:30

  7. 09:36

  8. 09:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel