Abo
  • Services:
Anzeige
Videoweb 600S: HDTV-Sat-Receiver mit Onlineanbindung lieferbar

Videoweb 600S

HDTV-Sat-Receiver mit Onlineanbindung lieferbar

Videoweb liefert nun seinen Mix aus HDTV-Satelliten-Receiver und Set-Top-Box für Internetvideostreams aus. Der HD+-kompatible Videoweb 600S sollte ursprünglich schon Ende 2009 erscheinen, der Hersteller feilte aber - mit Hilfe von Betatestern aus der Community - etwas länger an der Software.

Der Satellitenreceiver Videoweb 600S ist seit einigen Monaten bei rund 1.000 Kunden im Betatest. Der wurde kürzlich beendet, brachte laut dem Karlsruher Hersteller Videoweb über 100 kurzfristig integrierte Detailverbesserungen sowie Anregungen für die Weiterentwicklung. Matthias Greve, der Chef von Videoweb, verspricht, dass es "an weiteren Ideen für [die] geplanten permanenten Updates und Erweiterungen" nicht mangeln werde. Von der etablierten Konkurrenz will sich Videoweb damit abheben.

Anzeige
  • Videoweb 600S - HDTV-Sat-Receiver mit Internetanbindung
  • Videoweb 600S - Vorder- und Rückansicht
  • Videoweb 600S - Fernbedienung
  • Videoweb 600S - HDTV-Sat-Receiver mit Internetanbindung
  • Videoweb 600S - das Videoweb-TV-Portal in der Version 1.0
Videoweb 600S - HDTV-Sat-Receiver mit Internetanbindung

Satellitenempfänger

Als HDTV-Sat-Receiver unterstützt der Videoweb 600S den Empfang von unverschlüsselten Sendern und von verschlüsselten HD+-Sendern; zu Letzteren zählen RTL HD, Vox HD, Pro7 HD, Sat1 HD und Kabel1 HD. Ein Smartcard-Leser und eine für ein Jahr freigeschaltete HD+-Smartcard werden mitgeliefert.

Das Gerät zeigt Webseiten zu Fernsehsendungen an (HbbTV/Red-Button-Anwendungen) und bietet senderübergreifende Programminformationen (EPG). Das Pausieren einer Fernsehsendung (Timeshifting-Funktion) sowie eine Aufzeichnung von Sendungen sind in Verbindung mit einer handelsüblichen USB-Festplatte möglich - sofern die Sender dies nicht unterbinden.

Streams aus dem Internet

Als onlinefähige Set-Top-Box kann der Videoweb 600S auch kostenpflichtige und kostenlose Videostreams empfangen. Diese Streams stehen ebenso wie zusätzliche Anwendungen über das Videoweb-TV-Portal zur Verfügung. Möglich ist beispielsweise der direkte Zugriff auf die Mediatheken von ARD und ZDF. Auch eine eigene Onlinevideothek mit H.264-komprimierten SD- und HD-Videos wird geboten - bezahlt wird dort künftig über Bankeinzug. Der Kunde braucht keine Abonnements abzuschließen, um die Basisdienste nutzen zu können.

Zu den Onlineanwendungen zählen etwa Googles Onlinefotoalbum Picasa, Google Maps und der Microblogging-Dienst Twitter, die über den Videoweb 600S genutzt werden können. Bei der Onlineunterstützung und beim Funktionsumfang soll sich noch einiges tun: Laut Greve präsentiert der Videoweb 600S "heute rund 10 Prozent dessen, was er etwa in den kommenden 12 Monaten alles bieten wird."

Schnellere Hardware

Für neue Anwendungen soll der verwendete Dual-Core-Broadcom-Chipsatz genügend Reserven haben. Im Vergleich zum Vorgänger Videoweb S500 bietet der 600S laut Hersteller deutlich mehr Rechenleistung - 1.100 statt 400 DMIPS. Die Zugriffe auf das Videoweb-TV-Portal sollen damit und durch Softwareoptimierungen um den Faktor 2,5 beschleunigt worden sein. Durch seine Rechenleistung soll sich das System auch von konkurrierenden Sat-Receivern abheben.

Der HDTV-Satelliten-Internet-Receiver Videoweb 600S soll ab sofort für 299 Euro inklusive HD+-Smartcard online bestellt werden können - als Vertriebspartner werden unter anderem Anixe HD und Amazon.de genannt.


eye home zur Startseite
SlightlyHomosex... 06. Jul 2010

Quelle und Infos dazu hab ich nicht, aber ich bin sicher wenn man mal anch cccam...

Dumpfbacke 05. Jul 2010

Willst du etwa das Gerät jedes mal von Hand einschalten, wenn es etwas aufnehmen soll...

VirtuAl 05. Jul 2010

Wie schon erwähnt fehlt UPnP/DLNA sonst hätt ich das Gerät schon zuhause stehen...

hebs 05. Jul 2010

da lobe ich mir meinen nanoxx. und die fernbedienung sieht auch schon so aus, als wäre...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kommunales Rechenzentrum Niederrhein GmbH, Kamp-Lintfort
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig, München
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz


Anzeige
Top-Angebote
  1. 16,09€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. The Witcher 3 für 15€, DiRT 4 für 22€ und Mass Effect: Andromeda für 19,99€)
  3. 29€

Folgen Sie uns
       


  1. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  2. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  3. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  4. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  5. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Display kostet 70 Euro

  6. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  7. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone

  8. MWC

    Nokia erwartet 5G-Netze bereits in diesem Jahr

  9. Incident Response

    Social Engineering funktioniert als Angriffsvektor weiterhin

  10. Börsengang

    AWS-Verzicht spart Dropbox Millionen US-Dollar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Display-Format 2:1 bei Full HD?

    Sinescape | 18:47

  2. Re: Copycats

    SchmuseTigger | 18:45

  3. Re: Vom Telefon beim Kabelhai nicht erreichbar!

    southy | 18:42

  4. Re: Ich hatte mir mehr erhofft...

    Ugly | 18:41

  5. Re: Hab das v30...

    Benjamin_L | 18:34


  1. 18:00

  2. 17:15

  3. 16:41

  4. 15:30

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 14:18

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel