Abo
  • Services:
Anzeige
Videoweb 600S: HDTV-Sat-Receiver mit Onlineanbindung lieferbar

Videoweb 600S

HDTV-Sat-Receiver mit Onlineanbindung lieferbar

Videoweb liefert nun seinen Mix aus HDTV-Satelliten-Receiver und Set-Top-Box für Internetvideostreams aus. Der HD+-kompatible Videoweb 600S sollte ursprünglich schon Ende 2009 erscheinen, der Hersteller feilte aber - mit Hilfe von Betatestern aus der Community - etwas länger an der Software.

Der Satellitenreceiver Videoweb 600S ist seit einigen Monaten bei rund 1.000 Kunden im Betatest. Der wurde kürzlich beendet, brachte laut dem Karlsruher Hersteller Videoweb über 100 kurzfristig integrierte Detailverbesserungen sowie Anregungen für die Weiterentwicklung. Matthias Greve, der Chef von Videoweb, verspricht, dass es "an weiteren Ideen für [die] geplanten permanenten Updates und Erweiterungen" nicht mangeln werde. Von der etablierten Konkurrenz will sich Videoweb damit abheben.

Anzeige
  • Videoweb 600S - HDTV-Sat-Receiver mit Internetanbindung
  • Videoweb 600S - Vorder- und Rückansicht
  • Videoweb 600S - Fernbedienung
  • Videoweb 600S - HDTV-Sat-Receiver mit Internetanbindung
  • Videoweb 600S - das Videoweb-TV-Portal in der Version 1.0
Videoweb 600S - HDTV-Sat-Receiver mit Internetanbindung

Satellitenempfänger

Als HDTV-Sat-Receiver unterstützt der Videoweb 600S den Empfang von unverschlüsselten Sendern und von verschlüsselten HD+-Sendern; zu Letzteren zählen RTL HD, Vox HD, Pro7 HD, Sat1 HD und Kabel1 HD. Ein Smartcard-Leser und eine für ein Jahr freigeschaltete HD+-Smartcard werden mitgeliefert.

Das Gerät zeigt Webseiten zu Fernsehsendungen an (HbbTV/Red-Button-Anwendungen) und bietet senderübergreifende Programminformationen (EPG). Das Pausieren einer Fernsehsendung (Timeshifting-Funktion) sowie eine Aufzeichnung von Sendungen sind in Verbindung mit einer handelsüblichen USB-Festplatte möglich - sofern die Sender dies nicht unterbinden.

Streams aus dem Internet

Als onlinefähige Set-Top-Box kann der Videoweb 600S auch kostenpflichtige und kostenlose Videostreams empfangen. Diese Streams stehen ebenso wie zusätzliche Anwendungen über das Videoweb-TV-Portal zur Verfügung. Möglich ist beispielsweise der direkte Zugriff auf die Mediatheken von ARD und ZDF. Auch eine eigene Onlinevideothek mit H.264-komprimierten SD- und HD-Videos wird geboten - bezahlt wird dort künftig über Bankeinzug. Der Kunde braucht keine Abonnements abzuschließen, um die Basisdienste nutzen zu können.

Zu den Onlineanwendungen zählen etwa Googles Onlinefotoalbum Picasa, Google Maps und der Microblogging-Dienst Twitter, die über den Videoweb 600S genutzt werden können. Bei der Onlineunterstützung und beim Funktionsumfang soll sich noch einiges tun: Laut Greve präsentiert der Videoweb 600S "heute rund 10 Prozent dessen, was er etwa in den kommenden 12 Monaten alles bieten wird."

Schnellere Hardware

Für neue Anwendungen soll der verwendete Dual-Core-Broadcom-Chipsatz genügend Reserven haben. Im Vergleich zum Vorgänger Videoweb S500 bietet der 600S laut Hersteller deutlich mehr Rechenleistung - 1.100 statt 400 DMIPS. Die Zugriffe auf das Videoweb-TV-Portal sollen damit und durch Softwareoptimierungen um den Faktor 2,5 beschleunigt worden sein. Durch seine Rechenleistung soll sich das System auch von konkurrierenden Sat-Receivern abheben.

Der HDTV-Satelliten-Internet-Receiver Videoweb 600S soll ab sofort für 299 Euro inklusive HD+-Smartcard online bestellt werden können - als Vertriebspartner werden unter anderem Anixe HD und Amazon.de genannt.


eye home zur Startseite
SlightlyHomosex... 06. Jul 2010

Quelle und Infos dazu hab ich nicht, aber ich bin sicher wenn man mal anch cccam...

Dumpfbacke 05. Jul 2010

Willst du etwa das Gerät jedes mal von Hand einschalten, wenn es etwas aufnehmen soll...

VirtuAl 05. Jul 2010

Wie schon erwähnt fehlt UPnP/DLNA sonst hätt ich das Gerät schon zuhause stehen...

hebs 05. Jul 2010

da lobe ich mir meinen nanoxx. und die fernbedienung sieht auch schon so aus, als wäre...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum Abt. Personal- und Sozialwesen (M210), Heidelberg
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  4. Zühlke Engineering GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. zusätzlich 5 EUR Sofortrabatt sichern
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Linksys WRT32X

    Gaming-Router soll Ping um bis zu 77 Prozent reduzieren

  2. Mainframe-Prozessor

    IBMs Z14 mit 5,2 GHz und absurd viel Cache

  3. Android-App für Raspberry programmieren

    werGoogelnKann (kann auch Java)

  4. Aldebaran Robotics

    Roboter Pepper soll bei Beerdigungen in Japan auftreten

  5. Google Express

    Google und Walmart gehen Shopping-Kooperation ein

  6. Firmen-Shuttle

    Apple baut autonomes Auto - aber nicht für jeden

  7. Estcoin

    Estland könnte eigene Kryptowährung erschaffen

  8. Chrome Enterprise

    Neues Abomodell soll Googles Chrome OS in Firmen etablieren

  9. Blue Byte

    Anno 1800 mit Straßenschlachten und dicker Luft

  10. aCar

    Elektrolaster für Afrika entsteht in München



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  2. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Erstes Mod: Verbrennungsmotor

    Arsenal | 13:59

  2. Re: CoC - Was genau, wird auf professioneller...

    midluk | 13:59

  3. Re: Der Central Processor weist zehn CPU-Kerne

    Michael0712 | 13:59

  4. Re: CoC Unsinn

    lala1 | 13:59

  5. Re: Hauptsache ne Äpp

    Trollversteher | 13:58


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:05

  4. 12:00

  5. 11:52

  6. 11:27

  7. 11:03

  8. 10:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel