iTunes

Accounts gehackt und Download-Charts manipuliert

Zahlreiche Accounts von Kunden des iTunes-Stores sind von Dritten übernommen worden. Sie haben dann zeitweise Anwendungen eines bestimmten Entwicklers gekauft, vor allem E-Books. US-Blogs berichten von unberechtigten Einkäufen über mehrere hundert Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
iTunes: Accounts gehackt und Download-Charts manipuliert

Das Blog The next Web verfolgt die seltsamen Vorgänge in Apples Onlineladen seit dem vergangenen Wochenende. In der ersten Welle der Account-Übernahmen und Einkäufe sollen 42 der 50 meistgekauften E-Books von einem Entwickler namens Thuat Nguyen gestammt haben. Dessen Angebote sind inzwischen aus dem Angebot von iTunes verschwunden.

Stellenmarkt
  1. Principal Software Engineer SAP (m/w/d)
    SCHUFA Holding AG, Wiesbaden, Berlin, Hamburg, Bochum
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Cloud
    EPLAN GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein, Stuttgart
Detailsuche

Auch bei MacRumours beklagen Kunden Einkäufe über mehrere hundert US-Dollar, die sie nicht selbst getätigt haben. Im weiteren Verlauf meldeten sich auch Anwender aus anderen Ländern als den USA.

Wie viele Accounts betroffen sind und ob es sich um eine technische Sicherheitslücke handelt, ist zurzeit noch nicht bekannt. Auch großen US-Medien liegt noch keine Stellungnahme von Apple vor. Am vergangenen Wochenende und auch am heutigen Montag begehen die USA ihren Nationalfeiertag zum 4. Juli.

The next Web hatte schon früher berichtet, dass es im US-Angebot des iTunes-Stores ganze "App Farms" mit zum Teil recht nutzlosen Anwendungen geben soll, die nur dem Zweck von manipulierten Einkäufen dienen. Deren Entwickler oder Helfershelfer sollen immer wieder fremde Accounts übernehmen, um dann damit die eigenen Apps zu kaufen.

Golem Karrierewelt
  1. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ob das immer erfolgreich ist, sei dahingestellt: Apple hat schon in der Vergangenheit die Auszahlung von Profiten an Entwickler von umstrittenen Anwendungen verweigert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Michael Ballast 07. Jul 2010

Hat jemand eine Info dazu, welche Apps und iBooks von Thuat Nguyen das Security-Problem...

AntiTroll 06. Jul 2010

Was hat das damit zutun, dass in diesem Fall höchstwahrscheinlich wieder Windows die...

CM 06. Jul 2010

Stimmt, muss nicht. Deshalb habe ich geschrieben: "Bequemlichkeit siegt halt meistens...

warz 06. Jul 2010

-------------------------------------------------------------------------------- Hatte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Elektroauto: ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa
    Elektroauto
    ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa

    MG Motor bringt sein kompaktes Elektroauto MG4 Electric nach Europa. Im vierten Quartal 2022 erscheint das Fahrzeug.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /