Abo
  • Services:

Android 2.2

Updates für weitere Smartphones geplant

Die neue Version 2.2 des Smartphone-Betriebssystems Android soll im Laufe des Jahres für weitere Smartphones ausgeliefert werden, darunter zahlreiche Modelle von HTC.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang hat lediglich Googles Nexus One ein offizielles Update auf Android 2.2 alias Froyo erhalten. Motorolas Smartphone Droid X soll zunächst mit Android 2.1 Mitte Juli ausgeliefert werden, ein Update auf Froyo samt Flash-Player ist für Mitte August geplant.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Weitere Anbieter haben Updates versprochen, allerdings ohne einen Erscheinungstermin zu nennen. Samsung plant ein Update für sein Galaxy-S-Smartphone, HTC will Android 2.2 für seine Legend-, Desire- und Wildfire-Geräte ausliefern. Android 2.2 alias Froyo steht gegenwärtig im Quellcode zum Download bereit. Dieser umfasst alles Notwendige, um fertige Images für die HTC-Geräte Dream, Sapphire und Passion (Nexus One) zu erzeugen.

Ein Update für T-Mobiles G1 von HTC und HTCs Hero ist hingegen nicht geplant.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. 469€ + Versand (Bestpreis!)

Joohn 06. Jul 2010

- Weil es 0,3" größer ist - Weil es SAMOLED hat (Super-Amoled) - Weil es bei Sonnenlicht...

moeeeeeeeep 05. Jul 2010

Aber er hat auch direkt davor geschrieben, dass es inoffizielle Ports schon gibt :)

katzenpisse 05. Jul 2010

Den hab ich auch. Ist wunderbar!

moeeeeeep 05. Jul 2010

Anscheinend soll aber normaler Sync mit 3.0 kommen - ob das jetzt iSync unterstützen...

Samsung 05. Jul 2010

Samsung schiesst sich und seinen Kunden doch konstant ins Knie mit ihrer nicht...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

    •  /