• IT-Karriere:
  • Services:

Android 2.2

Updates für weitere Smartphones geplant

Die neue Version 2.2 des Smartphone-Betriebssystems Android soll im Laufe des Jahres für weitere Smartphones ausgeliefert werden, darunter zahlreiche Modelle von HTC.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang hat lediglich Googles Nexus One ein offizielles Update auf Android 2.2 alias Froyo erhalten. Motorolas Smartphone Droid X soll zunächst mit Android 2.1 Mitte Juli ausgeliefert werden, ein Update auf Froyo samt Flash-Player ist für Mitte August geplant.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart

Weitere Anbieter haben Updates versprochen, allerdings ohne einen Erscheinungstermin zu nennen. Samsung plant ein Update für sein Galaxy-S-Smartphone, HTC will Android 2.2 für seine Legend-, Desire- und Wildfire-Geräte ausliefern. Android 2.2 alias Froyo steht gegenwärtig im Quellcode zum Download bereit. Dieser umfasst alles Notwendige, um fertige Images für die HTC-Geräte Dream, Sapphire und Passion (Nexus One) zu erzeugen.

Ein Update für T-Mobiles G1 von HTC und HTCs Hero ist hingegen nicht geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  2. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  3. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...

Joohn 06. Jul 2010

- Weil es 0,3" größer ist - Weil es SAMOLED hat (Super-Amoled) - Weil es bei Sonnenlicht...

moeeeeeeeep 05. Jul 2010

Aber er hat auch direkt davor geschrieben, dass es inoffizielle Ports schon gibt :)

katzenpisse 05. Jul 2010

Den hab ich auch. Ist wunderbar!

moeeeeeep 05. Jul 2010

Anscheinend soll aber normaler Sync mit 3.0 kommen - ob das jetzt iSync unterstützen...

Samsung 05. Jul 2010

Samsung schiesst sich und seinen Kunden doch konstant ins Knie mit ihrer nicht...


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

    •  /