Abo
  • Services:

Android 2.2

Updates für weitere Smartphones geplant

Die neue Version 2.2 des Smartphone-Betriebssystems Android soll im Laufe des Jahres für weitere Smartphones ausgeliefert werden, darunter zahlreiche Modelle von HTC.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang hat lediglich Googles Nexus One ein offizielles Update auf Android 2.2 alias Froyo erhalten. Motorolas Smartphone Droid X soll zunächst mit Android 2.1 Mitte Juli ausgeliefert werden, ein Update auf Froyo samt Flash-Player ist für Mitte August geplant.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Wiesbaden
  2. DESIGNA Verkehrsleittechnik GmbH, Kiel

Weitere Anbieter haben Updates versprochen, allerdings ohne einen Erscheinungstermin zu nennen. Samsung plant ein Update für sein Galaxy-S-Smartphone, HTC will Android 2.2 für seine Legend-, Desire- und Wildfire-Geräte ausliefern. Android 2.2 alias Froyo steht gegenwärtig im Quellcode zum Download bereit. Dieser umfasst alles Notwendige, um fertige Images für die HTC-Geräte Dream, Sapphire und Passion (Nexus One) zu erzeugen.

Ein Update für T-Mobiles G1 von HTC und HTCs Hero ist hingegen nicht geplant.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  3. 4,99€

Joohn 06. Jul 2010

- Weil es 0,3" größer ist - Weil es SAMOLED hat (Super-Amoled) - Weil es bei Sonnenlicht...

moeeeeeeeep 05. Jul 2010

Aber er hat auch direkt davor geschrieben, dass es inoffizielle Ports schon gibt :)

katzenpisse 05. Jul 2010

Den hab ich auch. Ist wunderbar!

moeeeeeep 05. Jul 2010

Anscheinend soll aber normaler Sync mit 3.0 kommen - ob das jetzt iSync unterstützen...

Samsung 05. Jul 2010

Samsung schiesst sich und seinen Kunden doch konstant ins Knie mit ihrer nicht...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

    •  /