Abo
  • Services:

Creative Commons

Neue Openoffice.org-Erweiterung auch für Public Domain

Die Openoffice.org-Erweiterung, mit der Dokumente mit Creative-Commons-Lizenzen versehen werden können, ist überarbeitet worden. Inhalte können jetzt auch unter Public-Domain oder CC0 gestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Creative Commons: Neue Openoffice.org-Erweiterung auch für Public Domain

Mit der neuen Version der Creative-Commons-Erweiterung für Openoffice.org können Inhalte nicht nur mit Creative-Commons-Lizenzen versehen, sondern ab sofort auch als Public Domain freigegeben oder unter die Lizenz CC Zero (CC0) gestellt werden. Dazu haben die Entwickler um Akila Wajirasena die Benutzerschnittstelle neu gestaltet: Die einzelnen Lizenzen werden in Tabs dargestellt.

  • Creative-Commons-Tab
  • CC0-Tab
  • Public-Domain-Tab
Creative-Commons-Tab
Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

In den Tabs werden die Lizenzbestimmungen kurz beschrieben, über die Schaltfläche "FAQ" werden Details zu den Lizenzen angezeigt. Durch die Anordnung in Tabs soll die Wahl der verschiedenen Lizenzmodelle für Benutzer gleichwertig und transparent sein. Einmal ausgewählt, werden die Lizenzen in den Metadaten des Dokuments abgelegt und eine Kopie der Lizenz beigefügt.

Die Erweiterung bietet auch Schnittstellen zu Bilderdiensten wie Flickr, Open Clip Art und Wikimedia Commons. Mit dem Werkzeug kann dort nach Bildern gesucht werden, die dann samt Lizenzen in Openoffice.org-Dokumente wie Writer, Calc, Impress und Draw eingefügt werden. Die Erweiterung "Creative-Common-Licensing" steht auf der Webseite des Openoffice.org-Projekts zum Download zur Verfügung. Der Quellcode wurde im Rahmen des Google Summer of Code 2010 programmiert und kann auf der Projektseite von Creative Commons heruntergeladen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

Akila 28. Jul 2010

I'm working on this addon as my gsoc project. May be the issue described here is...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /