• IT-Karriere:
  • Services:

Fedora

Jared Smith ist neuer Projektleiter

Jared Smith wird künftig das Fedora-Projekt lenken. Er löst Paul Frields ab, der über zwei Jahre lang Projektleiter war. Smith war bisher nicht für Red Hat tätig.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der bisherige Projektleiter Paul Frields gab die Wahl des neuen Projektleiters in einer E-Mail bekannt. Der Fedora-Projektleiter wird von Red Hat bezahlt und vom Fedora-Vorstand gewählt. Der neue Leiter Jared Smith wechselt daher von Digium zum Linux-Distributor. Digium ist die Firma hinter der freien VoIP-Software Asterisk.

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn-Röttgen

Jared Smith ist seit 2007 im Fedora-Projekt aktiv. Er hat hauptsächlich in den Dokumentations- und Infrastrukturteams gearbeitet. Unter anderem war Smith an der Entwicklung von Fedora Talk beteiligt, einem VoIP-System für Fedora-Entwickler und andere Projektmitglieder.

Bei Digium war Smith unter anderem für die Beziehungen zur Community zuständig. Vor seiner Arbeit bei der VoIP-Firma betreute er ein Netzwerk aus 6.500 Linux-Rechnern bei Omniture, einer Firma, die mittlerweile zu Adobe gehört.

Paul Frields war zweieinhalb Jahre lang Fedora-Projektleiter und gab im März 2010 bekannt, dass er sich künftig anderen Aufgaben bei Red Hat widmen will. Er hatte das Amt von Max Spevack übernommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 400 Euro auf ausgewählte Sony-Kameras, Objektive und Zubehör
  2. 80,75€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)
  3. ab 2.319€
  4. 331,97€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4a - Test

Das Pixel 4a ist Googles neues Mittelklasse-Smartphone: Es kostet 350 Euro und hat unter anderem die gleiche Hauptkamera wie das Pixel 4.

Google Pixel 4a - Test Video aufrufen
Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

    •  /