Abo
  • Services:
Anzeige

Fedora

Jared Smith ist neuer Projektleiter

Jared Smith wird künftig das Fedora-Projekt lenken. Er löst Paul Frields ab, der über zwei Jahre lang Projektleiter war. Smith war bisher nicht für Red Hat tätig.

Der bisherige Projektleiter Paul Frields gab die Wahl des neuen Projektleiters in einer E-Mail bekannt. Der Fedora-Projektleiter wird von Red Hat bezahlt und vom Fedora-Vorstand gewählt. Der neue Leiter Jared Smith wechselt daher von Digium zum Linux-Distributor. Digium ist die Firma hinter der freien VoIP-Software Asterisk.

Anzeige

Jared Smith ist seit 2007 im Fedora-Projekt aktiv. Er hat hauptsächlich in den Dokumentations- und Infrastrukturteams gearbeitet. Unter anderem war Smith an der Entwicklung von Fedora Talk beteiligt, einem VoIP-System für Fedora-Entwickler und andere Projektmitglieder.

Bei Digium war Smith unter anderem für die Beziehungen zur Community zuständig. Vor seiner Arbeit bei der VoIP-Firma betreute er ein Netzwerk aus 6.500 Linux-Rechnern bei Omniture, einer Firma, die mittlerweile zu Adobe gehört.

Paul Frields war zweieinhalb Jahre lang Fedora-Projektleiter und gab im März 2010 bekannt, dass er sich künftig anderen Aufgaben bei Red Hat widmen will. Er hatte das Amt von Max Spevack übernommen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. PSI Logistics GmbH, Aschaffenburg, Dortmund
  3. ID-ware Deutschland GmbH, Rüsselsheim
  4. Town & Country Haus, Behringen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Blade Runner, Inception, Erlösung, Mad Max Fury Road, Creed, Legend of Zarzan)
  3. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    matzems | 06:02

  2. Re: Es bräuchte wirklich ein Essential Phone...

    masel99 | 06:02

  3. Re: Günstiger?

    Ovaron | 05:34

  4. Re: Warum nur Full HD?

    Vögelchen | 05:30

  5. Re: Die Idee ist aber gar nicht blöd...

    Ovaron | 05:27


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel