Abo
  • Services:

Heavy Rain

Move statt Story

Statt die Handlung von Heavy Rain mit Erweiterungen weiterzuspinnen, muss das Entwicklerteam neu planen: Auf Wunsch von Sony programmiert Quantic Dream jetzt die Unterstützung für die Bewegungssteuerung Move.

Artikel veröffentlicht am ,
Heavy Rain: Move statt Story

Bei vielen Publishern und Entwicklerstudios scheint derzeit die Produktion von Downloadinhalten (DLC) höchste Priorität zu genießen - schließlich lassen sich die Minimissionen oder Storyhäppchen für gutes Geld und mit geringem Aufwand herstellen und vertreiben. Ausgerechnet beim Adventure Heavy Rain mit seiner überdurchschnittlich interessanten Handlung muss Entwickler Quantic Dream jetzt umdisponieren. Anstatt wie vorgesehen die Erweiterungen fertigzustellen, steht jetzt Arbeit an der Unterstützung für die Bewegungssteuerung Move auf der Agenda. Im Gespräch mit der US-Onlineseite Nowgamer.com sagte Quantic-Chef David Cage, er finde die Entscheidung von Sony "unglücklich". Beide Arbeiten nacheinander zu erledigen gefährde die sonstigen Pläne des Unternehmens.

Die Erweiterungen des exklusiv für Playstation 3 erhältlichen Heavy Rain sollten weitere Aspekte der Handlung und mehr über die Hintergründe einzelner Figuren erzählen. Das erste Addon mit dem Titel The Taxidermist wurde fertiggestellt und Anfang April 2010 veröffentlicht. Es ist als Download für rund fünf Euro erhältlich - Besitzer der Special Edition von Heavy Rain bekommen es kostenlos.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

kitten caboodle 05. Jul 2010

mag ja sein, dass heavy rain im vergleich zu anderen computerspielen ein wahres juwel...

unwissender 05. Jul 2010

So wie es ausschaut scheinen sehr viele PS3 Besitzer enttäuscht von "Heavy Rain" zu sein...

samy123 05. Jul 2010

wohl wahr...

Turd 05. Jul 2010

Ich benutze auch Opera und sehe keine Werbung. Muß wohl an dieser komischen urlfilter.ini...

tilmank 03. Jul 2010

The Taxi, der Mist. lol


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /