Abo
  • IT-Karriere:

Mobiler Browser

Firefox 1.1 für Maemo ist fertig

Die Version 1.1 von Firefox für Maemo steht als Download zur Verfügung. Der Browser für das N900 von Nokia soll deutlich schneller arbeiten und hat eine Reihe von Verbesserungen erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobiler Browser: Firefox 1.1 für Maemo ist fertig

Die Maemo-Version von Firefox nutzt die Browser-Engine Firefox 3.6, sie wurde an den mobilen Einsatz angepasst. Mittels Smart Tapping sollen sich Links zielsicherer treffen lassen. Wenn länger auf ein Link oder ein Bild getippt wird, erscheint ein Kontextmenü. Dann kann der Link oder das Bild in einem neuen Tab geöffnet werden oder ein Bild kann abgespeichert werden.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. parcs IT-Consulting GmbH, Frankfurt/Main

Mit den Lautstärketasten des N900 kann die Zoomstufe der Webseite verändert werden. So soll sich der Browser einfacher bedienen lassen. Firefox kann Formulare automatisch ausfüllen und eine Webseite kann auch als PDF-Datei abgespeichert werden, um etwa eine Bestellung zu archivieren. Außerdem gibt es nun eine personalisierte Startseite, ein Autoupdate für Addons sowie eine Addon-Übersicht. Die neue Version kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und es wird eine höhere Geschwindigkeit versprochen.

Firefox 1.1 für Maemo steht unter mozilla.com/m zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. 274,00€
  3. 529,00€
  4. 127,99€ (Bestpreis!)

Deltree 05. Jul 2010

Kauf Dir das N900! Betriebssysteme, die drauf laufen (teilweise noch nicht perfekt, aber...

mick3 03. Jul 2010

Ganz einfach, weil Microsoft WM eingestellt hat, daher nicht weiterentwickelt. Ein WM7...

16Bitiges Bit 03. Jul 2010

Kommt nun die Symbian-Variante?

mick3 03. Jul 2010

Maemo ist im Prinzip ein Standard-Linux mit ein paar kleinen Anpassungen. Weil da der...

NokiaKritiker 02. Jul 2010

oder zu langesam. Maemo / Meego sind eine wirkliche Alternative zu Android und dank...


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /